Ein ungewohntes Bild präsentierte sich den Passanten bei der Bushaltestelle Campus neben dem Bahnhof Brugg am späteren Mittwochabend: Dort wo sonst die Postautos abfahren, stand ein Rega-Helikopter im Einsatz.

Grund dafür sei ein Vorfall an einem Festanlass in der Fachhochschule gewesen, sagt Sprecher Bernhard Graser von der Kantonspolizei (Kapo) Aargau. Ein junger Mann sei bei einer Treppe mehrere Meter in die Tiefe gestürzt und habe sich schwere Verletzungen zugezogen.

Der Rettungshelikopter flog den jungen Mann anschliessend ins Spital. «Eine Straftat dürfte nach ersten Erkenntnissen nicht vorliegen», fährt der Kapo-Sprecher fort. Die genauen Umstände des mutmasslichen Unfalls müssten jedoch noch geklärt werden, weshalb die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eine Untersuchung eröffnet hat. (CM)