Thalheim
Reformierte Kirchenpflege prüft die Kernaufgaben

Ab Anfang 2020 wird das Pfarrpensum reduziert.

Drucken
Das Pfarrhaus liegt im Zentrum von Thalheim.cm/Archiv AZ

Das Pfarrhaus liegt im Zentrum von Thalheim.cm/Archiv AZ

Claudia Meier

An der reformierten Kirchgemeindeversammlung in Thalheim ist informiert worden über die Reduktion des Pfarrpensums. Diese erfolgt ab Anfang 2020. Die Kirchenpflege plant an einer Retraite, die Schwerpunkte und Kernaufgaben der Kirchgemeinde zusammen mit den Anliegen und Visionen aus der Bevölkerung zu evaluieren. «Die kommenden Jahre sollen frühzeitig geplant und nötige Schritte aufgegleist werden», führt die Kirchenpflege aus. «Welche Veränderungen und Anpassungen daraus resultieren und welche Rolle dabei die angespannte Finanzlage spielt, wird sich in den kommenden Monaten zeigen.»

Apropos Finanzlage: Auf Wunsch der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung im vergangenen August hat die Kirchenpflege ein Spendenkonto zugunsten der Reformierten Kirchgemeinde Thalheim eingerichtet. Es besteht die Möglichkeit, Gönnerin und Gönner zu werden und auf diese Weise «einen wichtigen Dienst zur Aufrechterhaltung unserer kirchgemeindlichen Angebote und damit einen wertvollen Dienst an die ganze Gemeinde zu leisten», so die Kirchenpflege. Sie sei froh über alle Beiträge und werde diese «gewissenhaft in unserer Kirchgemeinde einsetzen». Auf Wunsch kann explizit für einen bestimmten Zweck gespendet werden. (mhu)

Aktuelle Nachrichten