Sämtliche Schülerinnen und Schüler der Bezirksschule Brugg nahmen auch dieses Jahr am sogenannten Känguru-Wettbewerb in der Kategorie 3 teil. Dabei handelt es sich um einen mathematischen Multiple-Choice-Test, bei dem in 75 Minuten 30 Denksportaufgaben gelöst werden müssen. Es darf dabei nur Notizpapier als Hilfsmittel verwendet werden. Schweizweit nahmen in dieser Kategorie über 7700 Schülerinnen und Schüler teil.

Auf die ersten drei Plätze an der Bezirksschule Brugg schafften es Otto Laitinen und Kevin Liu (ex aequo 1. Rang) sowie Davide Bühler (3. Rang). Die beiden Sieger rangieren damit schweizweit auf dem hervorragenden 8. Rang. Der Känguru-Wettbewerb ist eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist. Der Wettbewerb soll die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen sowie durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern. (az)