Bei einer Geschwindigkeitskontrolle innerorts fiel der Regionalpolizei Brugg um 21.45 ein Autofahrer auf, der viel zu schnell unterwegs war. 

Der 20-jähriger Türke konnte an seinem Wohnort wenig später angehalten werden, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. 

Aufgrund der hohen strafbaren Geschwindigkeitsüberschreitung von netto 50 km/h wurde die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eingeschaltet. Diese eröffnete eine Strafuntersuchung. Zudem wurde das Auto sichergestellt. 

Aktuelle Polizeibilder vom April