Schinznach
Provisorisches Bauprogramm für die Erschliessung Schrann steht

In Schinznach sollen in Kürze die Arbeiten für die Erschliessung des Baugebiets Schrann beginnen. Spielt das Wetter mit, fällt der Startschuss am 9. Februar. Abgeschlossen werden die Tätigkeiten voraussichtlich Ende Jahr.

Merken
Drucken
Teilen
In Angriff genommen werden die Bauarbeiten bei der Schrannstrasse.

In Angriff genommen werden die Bauarbeiten bei der Schrannstrasse.

Walter Schwager

Das provisorische Bauprogramm für die Erschliessung Schrann in Schinznach präsentiert sich – vorausgesetzt, die Witterung lässt einen Baubeginn zu – wie folgt: ab dieser Woche Bestandesaufnahmen; ab 2. Februar Baustelleninstallation; 9. Februar Baubeginn.

Rückblick: An der Gemeindeversammlung im Juni 2012 haben die Stimmberechtigten dem Kreditbegehren über 2,2 Mio. Franken für die Erschliessung des Baugebiets Schrann zugestimmt. Nachdem das damit verbundene Submissions- und Beitragsplanverfahren sowie die Vorverträge für den Landerwerb abgeschlossen werden konnten, sind sämtliche Voraussetzungen für den Baubeginn gegeben.

Am 12. Januar fand die koordinierende Sitzung mit der Bauleitung und den Bauunternehmen statt. Die Bauarbeiten werden neu nicht am Getzhaldenweg, sondern bei der Schrannstrasse beginnen. Im Bereich Schrannstrasse ist von einer sechsmonatigen Bauzeit auszugehen, bevor die Erschliessung im Bereich Getzhaldenweg fortgesetzt werden kann. Voraussichtlich Ende Dezember 2015 werden die Bauarbeiten abgeschlossen. (az)