Hausen
Projekt «Piccadilly 5212» sieht 24 Eigentumswohnungen vor

Im Zentrum entsteht die Überbauung – der Baumbestand soll möglichst erhalten bleiben.

Drucken
Teilen
Spatenstich für die Überbauung Piccadilly in Hausen (von links): Marc Fuhrimann, Thomas Zumsteg, Marco Jacopini, Lukas Müller, Reiner Böller, Franz Bitterli, Chantal Friedli, Kurt Dreier, Stefan Stöckli und Roland Rimann.

Spatenstich für die Überbauung Piccadilly in Hausen (von links): Marc Fuhrimann, Thomas Zumsteg, Marco Jacopini, Lukas Müller, Reiner Böller, Franz Bitterli, Chantal Friedli, Kurt Dreier, Stefan Stöckli und Roland Rimann.

ZVG

Nach einer aufwendigen Planungs- und Vorbereitungszeit ist der Spatenstich zur Überbauung «Piccadilly 5212» in Hausen erfolgt. Insgesamt 24 Eigentumswohnungen entstehen zwischen der Hauptstrasse und der Stückstrasse. Bis auf zwei (eine 3,5-Zimmer-Wohnung sowie eine Attika-Wohnung) haben bereits alle Wohnungen Käufer gefunden. Weil die Wohnungen bereits vor Baubeginn verkauft wurden, konnten viele individuelle Wünsche in das Projekt einfliessen.

Das Gebäude mit markantem Kopfbau, das nicht nur zentral liegt, sondern auch sonnig ausgerichtet ist, verfügt über Wohnungen mit grossen Balkonen oder Terrassen. Ebenfalls steht ein Praxisraum – geeignet für das Gebiet «Gesundheit/Wellness» – zum Verkauf. Die Gemeinde Hausen wie auch die Bauherrschaft legen grossen Wert darauf, dass der alte Baumbestand nach Möglichkeit erhalten bleibt. Die gesamte strassenseitige Trottoir- und Vorplatzsituation wird soweit erneuert, damit das Zentrum von Hausen mit dem südlichen Gemeindebereich in Einklang gebracht werden kann. Ebenso wird das Quartier mit einem neu angelegten Grünbereich gegen Westen aufgewertet. Die Lancierung eines neuen Projektes mit 14 Eigentumswohnungen unweit der Überbauung «Piccadilly 5212» befindet sich in der Planung. Eine erste Präsentation erfolgt anlässlich der AKB Immo-Messe in Brugg vom Samstag, 18. Juni, von 9 bis 15 Uhr. (az)

Aktuelle Nachrichten