Schenkenbergertal
Post in Schinznach-Dorf steht vor dem Aus – was ist mit den anderen Filialen?

Vermutlich im Sommer 2021 will die Post ihre Filiale im Schenkenbergertal schliessen: Wie steht es um die anderen Poststellen im Bezirk?

Claudia Meier
Merken
Drucken
Teilen
Die Postfiliale in Schinznach-Dorf befindet sich neben der Bank an der Oberdorfstrasse 6.

Die Postfiliale in Schinznach-Dorf befindet sich neben der Bank an der Oberdorfstrasse 6.

cm (7. März 2020

Die Schonfrist der Post für das Schenkenbergertal ist abgelaufen. Schon vor vier Jahren wollte die Post ihre Filiale in Schinznach-Dorf dichtmachen. «Der Gemeinderat wünscht, dass sich der Kanton für den Erhalt der einzigen Poststelle im Schenkenbergertal einsetzt», liess sich die Behörde damals verlauten. In einer Bekanntmachung der Post hiess es dann, dass im Bezirk Brugg die Standorte Schinznach-Dorf, Birr-Lupfig, Windisch und Brugg bis 2020 gesichert seien.

Vor zirka einem Monat sei die Gemeinde über die im Laufe des Jahres 2021 geplante Postschliessung im Ortsteil Schinznach-Dorf informiert worden, sagt Schinznachs Gemeindeammann Urs Leuthard. An der Gemeindeversammlung vom vergangenen Freitag wurde diese Mitteilung dem Stimmvolk weitergegeben. Der Gemeinderat werde die Ankündigung der Postschliessung an seiner Sitzung vom 14. Dezember diskutieren und der Post anschliessend antworten, so Leuthard. Als Ersatz soll ein Verkaufsgeschäft gesucht werden, das eine Postagentur beherbergen kann. «Der Gemeinderat kann den Vorschlag grundsätzlich akzeptieren», sagt der Gemeindeammann. «Wenn er ihn jedoch ablehnt, entscheidet die Post über die Umwandlung zu einer Agentur mit einer beschwerdefähigen Verfügung.» Als Rekursbehörde sei dann die PostCom zuständig.

Das Stockwerkeigentum würde vermutlich verkauft

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass in der Postfiliale in Schinznach-Dorf zwischen 2016 und 2019 die Einzahlungsbelege um 24%, die Sendungsabholungen um 29% und die Kundenfrequenz um 16% abgenommen haben. Keine Veränderungen gab es bei den Briefen und ein Minus von 2% bei den Paketen. Aufgrund dieser Entwicklung besteht in Schinznach-Dorf laut Postsprecher Thomas Schifferle ein grosser Handlungsbedarf. Hier ist die Post an der Oberdorfstrasse 6 Stockwerkeigentümerin. «Bei einem Auszug der Post würde in solchem Fall in der Regel ein Verkauf geprüft», so der Postsprecher.

Bei den Brief- und Paketsendungen stammt auch in Schinznach-Dorf jeweils nur ein kleiner Bruchteil von Privatkunden. Können Geschäftskunden ihre Massensendungen künftig in der Postagentur aufgeben und müssen sie dafür mehr bezahlen als in der Postfiliale? Sprecher Schifferle sagt: «Nein, die Preise sind dieselben wie in den eigenbetriebenen Filialen.»

Confiserie bedauert die Schliessungsabsichten sehr

Barbara Richner von der Bäckerei-Confiserie Richner AG in Veltheim bedauert die Schliessungsabsicht der Post sehr. Das Unternehmen war schon betroffen, als die Post in Veltheim geschlossen wurde und es die Pakete danach in der Nachbargemeinde aufgeben musste. «Wir haben auch im Frühling, als wir die vielen Corona-Osterhasen verschickten, die Postfiliale im Tal genutzt. Das Personal ist sehr freundlich und die Beratung hervorragend», so Richner.

Laut der Post können Pakete auch in einer Filiale aufgegeben werden. «In Ausnahmefällen, falls zum Beispiel die Menge die Platzverhältnisse beim Partner übersteigt, sucht die Post mit den Kunden nach individuellen Lösungen», fügt Schifferle an.

Wird die Post 2021 im Bezirk Brugg weitere Filialen schliessen? Aktuell sind laut dem Postsprecher in Brugg, Windisch und Birr-Lupfig keine Massnahmen geplant. Wie sich die Nutzung in den nächsten Jahren entwickeln werde, sei zurzeit aber schwer abzuschätzen.