Villigen

Park Innovare sucht Kandidaten für Hightech-Wettbewerb

Der Park Innovaare.

Im Juli 2018 wurde im PARK INNOVAARE das Hightech-Förderprogramm «Business Incubation Centre (BIC) of CERN Technologies» gestartet, das zum Ziel hat, junge Unternehmen mit den Beschleunigertechnologien zusammen zu bringen. 2018 wurden die Erwartungen der Initianten bei weitem übertroffen. Die Initianten des Programms, das CERN in Genf und der Park Innovare in Villigen, ihre Partner, das Paul Scherrer Institut PSI und die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), suchen jetzt neue Kandidaten mit spannenden Geschäftsideen für den nächsten Incubator-Wettbewerb.

Ab sofort können sich Start-ups und KMUs, die noch nicht länger als zwei Jahre am Markt sind, mit einer Business-Idee beim Business Incubation Centre (BIC) of CERN Technologies bewerben. 

Die 30 eingereichten Bewerbungen in der ersten Durchführung für das Business Incubation Centre kamen aus 11 verschiedenen Ländern und deckten ein breites Spektrum an Anwendungen ab.  

Die Gewinnerfirma des BIC of CERN 2018 ist die Firma Securaxis aus Genf. Dies wurde am 12. November letzten Jahres im Rahmen des StartUpForum Aargau in Brugg-Windisch bekanntgegeben. Securaxis entwickelt und benutzt CERN-Technologie für ein akustisches Sensor – Sicherheits-System, um die Städte der Zukunft sicherer zu machen. Die Firma bezieht im Lauf des Jahres 2019 ein Büro auf dem Gelände des ParkInnovare in Villigen.

Startschuss zum Wettbewerb 2019

Das Team des BIC freut sich, den Startschuss zum nächsten Wettbewerb geben zu können:

Ab sofort können Hightech-Start-ups und kleine Firmen, welche nicht älter als zwei Jahre alt sind, und eine Business-Idee, die Beschleuniger- und verwandte Technologie beinhaltet, sich für den Gründerwettbewerb anmelden. Auch Firmen, die erst eine vage Idee haben, inwiefern sie die Beschleuniger-Technologie in ihre Produkte integrieren können, sind willkommen. Die Auswahl erfolgt wie im letzten Jahr in einem zweistufigen Selektionsprozess durch ein unabhängiges Expertengremium. Diesem gehören neben Vertretern von Park Innovare, des CERN, des PSI und der FHNW auch Vertreter der Industrie und des Finanzsektors an.

Die Frist zur Eingabe der Projekte ist für die erste Phase des Wettbewerbs der 31. Mai 2019. Der Gewinner wird Mitte Oktober bekanntgegeben.

Die weiteren Daten und alle Informationen zum BIC of CERN Technologies Programm finden interessierte Firmen und Einzelpersonen unter: http://www.parkinnovaare.ch/enter-the-bic-of-cern-technologies.

Meistgesehen

Artboard 1