Windisch

Ohne Unterstützung verwelkt die «Herbschtrose»

Aktuell ist die Seniorentheatergruppe Herbschtrose mit dem Stück «D Geischter vom Lindehof» unterwegs.

Aktuell ist die Seniorentheatergruppe Herbschtrose mit dem Stück «D Geischter vom Lindehof» unterwegs.

Die Seniorentheatergruppe aus Windisch, Brugg und Umgebung ist auf der Suche nach Fahrerinnen und Fahrern.

Die «Herbschtrose» blüht prächtig. Die Seniorentheatergruppe aus Windisch, Brugg und Umgebung ist stets herzlich willkommen im ganzen Kanton, kann sich vor Anfragen kaum retten. Damit das erfolgreiche Ensemble aber weiter floriert, ist es auf die nächste Saison dringend auf Verstärkung an­gewiesen. «Sonst wird die Herbschtrose verwelken», sagt unmissverständlich Marlies Nauer. Die aktive 79-Jährige ist die älteste Schauspielerin auf der Bühne.

Gesucht sind in erster Linie Fahrerinnen oder Fahrer, im Idealfall zwei bis drei. Diese transportieren – gegen eine Kilometerentschädigung – jeweils die Kulisse mit dem vorhandenen Pferdeanhänger an die Aufführungsorte und helfen beim Auf- und Abbau mit.

Auch Schauspieler sind willkommen

Verfügen müssen Kandidatinnen und Kandidaten über ein eigenes Auto mit Anhängerkupplung, um die Last von rund 1500 Kilogramm zu ziehen. Die heutigen Fahrer wollen kürzertreten, erklärt Marlies Nauer.

Die Seniorentheatergruppe «Herbschtrose» bei den Proben für ihr aktuelles Stück «D Geischter vom Lindehof»

Die Seniorentheatergruppe «Herbschtrose» bei den Proben für ihr aktuelles Stück «D Geischter vom Lindehof» (Oktober 2019)

Ebenfalls sehr willkommen sind überdies Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Souffleusen oder Souffleure, um die Gruppe zu unterstützen. Diese müssen keine Theatererfahrung mitbringen, fügt Marlies Nauer an. «Wir freuen uns auf alle neuen Mitglieder.»

Die engagierten und begeisterten Laienschauspieler der Herbschtrose treten jeweils ab Januar bis Anfang April vor allem nachmittags in Altersheimen und an Seniorentreffen im Aargau auf.

Pro Woche sind es zwei bis drei Aufführungen

Durchschnittlich zwei bis drei Aufführungen stehen pro Woche auf dem Programm. Geprobt werden die Stücke ab Ende September bis Mitte Dezember tagsüber zweimal wöchentlich.

Gegründet wurde die Seniorentheatergruppe im Jahr 1993. Das erste Stück «Herbschtrose­club» wurde elfmal aufgeführt. Die Zahl der Aufführungen nahm seither kontinuierlich zu, mittlerweile sind es über 30 pro Saison.

Aktuell ist die Herbschtrose mit dem Stück «D Geischter vom Lindehof» unterwegs, einem «geistreichen Lustspiel» in einem Akt. Die nächsten Aufführungen finden statt heute Freitag, 14. Februar, 19.30 Uhr, in der Mehrzweckhalle, Mülligen, am 19. Februar, 14 Uhr, im Kath. Kirchenzentrum Schinznach-Dorf sowie am 21. Februar, 14 Uhr, im Ref. Kirchgemeindehaus Seon. (mhu)

Meistgesehen

Artboard 1