Brugg-Windisch
Neuheit an der Expo: Villigen wird erster Gastort

Es dauert noch eine Weile bis zur neunten regionalen Gewerbeausstellung Expo. Das OK aber kann bereits die ersten Details rund um den Grossanlass bekannt geben.

Merken
Drucken
Teilen
Das OK der Expo2015 ist an der Arbeit (von links): Walter Krenn, Bruno Baumann, Alex Honegger, Inge Habegger, Adrian Gerwer, Kurt Wernli, Urs Keller, Jean-Marc Buchs und Jürg Wyss. Es fehlen Heiner Hossli und Martin Wehrli.

Das OK der Expo2015 ist an der Arbeit (von links): Walter Krenn, Bruno Baumann, Alex Honegger, Inge Habegger, Adrian Gerwer, Kurt Wernli, Urs Keller, Jean-Marc Buchs und Jürg Wyss. Es fehlen Heiner Hossli und Martin Wehrli.

zvg

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Urs Keller hat die Vorbereitungen für die nächste regionale Gewerbeausstellung Expo Brugg-Windisch in Angriff genommen. Inzwischen haben fünf OK-Sitzungen stattgefunden. Durchgeführt wird die Expo2015 vom 22. bis 25. Oktober 2015, wiederum auf dem Gelände im Brugger Schachen.

Auch Auswärtige sind willkommen

Die Aussteller der letzten Expo und die Mitglieder der beiden Gewerbevereine erhielten die Ausschreibungsunterlagen Mitte dieses Jahres. Die Anmeldefrist läuft bis zum 15. November. Die Expo steht indes auch auswärtigen Ausstellern offen. Wer sich also für die Expo2015 Brugg-Windisch anmelden will, kann die Unterlagen aus dem Internet herunterladen. Auf der Website werden ebenfalls aktuelle Informationen publiziert: www.expobrugg.ch. (az)

Die Expo Brugg-Windisch ist eine Aktion des Zentrums Brugg und des Gewerbevereins Windischplus. «Für eine wirkungsvolle Werbung bietet das Umfeld der Expo Brugg-Windisch mit seiner hohen Besucherfrequenz eine hervorragende Plattform», betont Keller. «Für die Aussteller ist es die Chance, sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und wertvolle Kontakte mit Kunden zu pflegen. Es lohnt sich deshalb, sich den Termin in der Agenda schon heute dick anzustreichen.»

Das Gute liegt so nah

Die Expo Brugg-Windisch wartet für die kommende Ausstellung mit einer Neuheit auf. Statt in die Ferne zu schweifen, wird auf das Gute in der Nähe zurückgegriffen. Als Gastort präsentiert sich nämlich die Nachbargemeinde Villigen. Gemeindeschreiber Markus Vogt freut sich über diese Möglichkeit: «Unsere Gemeinde hat viel zu bieten. Dies wollen wir den Expo-Besuchern zeigen.» Das Landleben in einer zentrumsnahen Gemeinde, Kultur, Politik, Forschung und Hightech oder bekannte Weinregion: Villigen wird sich in einer eigenen Halle, der «Villiger Halle», ins beste Licht rücken und die Gäste auch gastronomisch überraschen. Ein OK unter der Leitung von Gemeinderat René Probst wird die Vorbereitungen für einen attraktiven Auftritt demnächst an die Hand nehmen. (AZ)

Die Gewerbeausstellung Expo Brugg-Windisch wird vom 22. bis 25. Oktober 2015 im Brugger Geissenschachen stattfinden.