Brugg

Neugierig auf neue Wohnprojekte

Paare jeden Alters und junge Familien liessen sich an den Ständen der 7. AKB Immobilien-Messe informieren. Irene Hung-König

Paare jeden Alters und junge Familien liessen sich an den Ständen der 7. AKB Immobilien-Messe informieren. Irene Hung-König

Grossandrang an der 7. Immobilien-Messe in den Räumlichkeiten der Aargauer Kantonalbank.

19 Aussteller zeigten vornehmlich Häuser und Eigentumswohnungen oder geplante Bauprojekte aus der Region in den Büros der Aargauer Kantonalbank an der Bahnhofstrasse. Zu Ausstellungsbeginn gingen viele Interessierte auf den Rundgang. Via Lift wurden sie in den 2. Stock befördert, wo die Aussteller ihre Projekte in den Büros präsentierten. Ein Grossandrang herrschte in dem Raum, wo Unterlagen und Bilder zum 15-geschossigen «Centurion Tower» auf dem Campus-Areal ausgestellt wurden. «Der Centurion Tower wirkt wie ein Magnet, natürlich aufgrund der zentralen Lage», sagte Berater Claudio Del Sole. «Wenn man hier wohnt, braucht man kein Auto.» Jüngere, wie ältere Leute interessierten sich für den Bau, der sich noch in der Bewilligungsphase befindet und 2020/21 bezugsbereit sein soll.

«Ehrlich zu Kunden sein»

Paare wie auch Familien mit Kindern studierten die beschriebenen Objekte oder informierten sich bei den Kundenberatern. Einige waren aus reiner Neugierde hier, andere liessen sich ihren Traum vom Eigenheim berechnen. «Viele suchen Wohnungen in der Stadt Brugg», erklärte Berater Simon Probst. Dass es bei den einen nicht Schinznach oder Windisch sein dürfe, sei wohl eine mentale Sache. Und wie sieht es aus, wenn die Finanzen des Kunden fürs Eigenheim nicht ausreichen? «Wir müssen ehrlich zu den Kunden sein. Wenn wir mit den Kunden die Finanzierung machen, wollen wir ja, dass sie im Haus oder in der Wohnung bleiben können, auch wenn der Hypothekarzins steigt», sagte Probst und meinte weiter, dass teilweise die 20 Prozent Eigenmittel das grösste Problem darstellten. Ausgestattet mit zahlreichen Unterlagen unterhielten sich die Gäste nach dem Rundgang in der AKB-Beiz mit anderen Gästen, tranken etwas und genossen die spendierten Bratwürste.

Meistgesehen

Artboard 1