Windisch

Neues Betriebsgebäude für Voegtlin-Meyer AG

Die Familie Gautschi stand im Mittelpunkt der Einweihungsfeier: Vater Manfred, Mutter Ruth und die Söhne Stefan und Martin (von rechts). mw

Die Familie Gautschi stand im Mittelpunkt der Einweihungsfeier: Vater Manfred, Mutter Ruth und die Söhne Stefan und Martin (von rechts). mw

Die Voegtlin-Meyer AG hat ihr neues Betriebsgebäude eingeweiht – ein Meilenstein in der traditionsreichen Firma.

Der Hauptsitz des 1912 gegründeten Unternehmens wurde vom bisherigen Domizil an der Zürcherstrasse 3 an die Aumattstrasse 2 im Industriegebiet Dägerli verlegt. Die offizielle Einweihung des funktionalen Neubaus markiert einen Meilenstein in der Geschichte der traditionsreichen Firma. Die Voegtlin-Meyer AG ist in den fünf Geschäftsbereichen Energieversorgung (Mineralöl, Pellets), Tankstellen, Tanktechnik, Entsorgung und Postauto tätig und beschäftigt rund 125 Mitarbeitende. Neben dem Hauptstandort in Windisch verfügt das Unternehmen im Brugger Wildischachen über ein modernes Postauto-Center.

Das neue Betriebsgebäude in Windisch schafft die Voraussetzungen für eine aussichtsreiche Weiterentwicklung der Voegtlin-Meyer AG. Die auf einem 5000 Quadratmeter messenden Areal erstellte Liegenschaft umfasst im Verwaltungstrakt Büros mit 25 Arbeitsplätzen und im zweiten Obergeschoss zwei Wohnungen. Im angrenzenden Gewerbeteil bieten Einstellhallen Platz für zehn Fahrzeuge. Zum Gebäude gehören auch eine Tiefgarage für 24 Autos, ein 50 000-Liter-Heizöllagertank, ein Ölschlamm-Rücknahmetank sowie eine Regenwasseranlage, die das ökologische Waschen der Fahrzeuge ermöglicht. Die Nutzfläche der Liegenschaft misst 1250 Quadratmeter, der umbaute Raum 9300 Kubikmeter. Die Kosten betragen ohne Land rund fünf Millionen Franken.

Die Einweihungsfeier wurde vom Guitar Sound Orchestra der Musikschule Brugg umrahmt. Als Redner würdigten Verwaltungsratspräsident Anton Lauber, Windischs Gemeindeammann Heidi Ammon, Martin Kummer von der Schinznacher Generalunternehmung Immo Treier sowie Architekt Viktor Laube von der Döttimmob in Lengnau das grosse Engagement der Familie Gautschi. Der zur vierten Generation gehörende Firmeninhaber und Geschäftsführer Martin Gautschi stellte den Betrieb vor und zollte den Mitarbeitenden Anerkennung. Sein älterer Bruder Stefan Gautschi zeichnet zusammen mit den anderen Familienmitgliedern für die Voegtlin-Meyer Immobilien AG verantwortlich, der das neue Betriebsgebäude gehört. Seniorchef und Verwaltungsrat Manfred Gautschi gab seiner Freude über den jüngsten Entwicklungsschritt des Unternehmens Ausdruck und dankte auch seiner Gattin Ruth, die in der Familie eine zentrale Position innehat. Für den humoristischen Ausklang des Abends sorgte der Zuger Kabarettist und Prix-Walo-Gewinner Michael Elsener mit einem Ausschnitt aus seinem aktuellen Programm «Mediengeil». (mw)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1