Region Brugg
Neue Unternehmergruppe zur Umsatzsteigerung gegründet

«Wasserschloss» heisst das 86. Chapter von Business Network International in der Schweiz. Die Treffen finden früh am Morgen statt.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Bei der virtuellen BNI-Gründungsfeier wird das Team Wasserschloss präsentiert.

Bei der virtuellen BNI-Gründungsfeier wird das Team Wasserschloss präsentiert.

Claudia Meier / Aargauer Zeitung

Dass eine Gründungsfeier an einem Freitagmorgen um 7 Uhr stattfindet, kommt nicht oft vor. Doch genau dafür wurden auf Einladung gestern zahlreiche Unternehmer aus der Region Brugg zu einer virtuellen BNI-Sitzung zusammengeschaltet. BNI steht für Business Network International und wurde 1985 von Unternehmensberater Ivan Misner gegründet. Weltweit auf allen Kontinenten ist BNI präsent und seit 2005 inder Schweiz aktiv, wo es 85 Gruppen, sogenannte Chapter, gibt.

Das Ziel von BNI ist, dass die Mitglieder durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen mehr Umsatz generieren können. Denn die meisten Firmen scheitern, weil sie zu wenig verkaufen. Um das nötige Wachstum zu erreichen, verpflichten sich die Unternehmer oder deren Stellvertreter, jede Woche an einem 90-minütigen Treffen in der Früh teilzunehmen. Um Teil einer solchen Gruppe zu sein, die den Erfolg genau misst, zahlt ein Unternehmen 250 Franken für die Aufnahme und netto 1510 Franken Jahresgebühr.

Mitte Jahr sollen es 35 Mitglieder sein

Das Kernteam der Unternehmergruppe Wasserschloss besteht aus Chapterdirektor Martin Hunziker von der Christinger AG, Mitgliederkoordinator Adrian Bürgi von der Jost Elektro AG und Schatzmeister Hansjürg Kuhlmann von ERA Kuhlmann Immobilien. Aktuell zählt das Chapter Wasserschloss 22 Mitglieder und zwei Anwärter. Bis Juni sollen es 35 Mitglieder sein.

Grundsätzlich gilt in einem BNI-Chapter die Fachgebietexklusivität. Deshalb wird auch jedes Jahr überprüft, ob man als Mitglied noch geeignet ist und nachdem BNI-Ehrenkodexhandelt. Aktuell werden zum Beispiel ein Bäckerei-Unternehmen oder ein Zahnarzt gesucht. Die BNI-Mitglieder in der Region Brugg konnten in ihrer kurzen Zeit des Bestehens bereits aus total 14 Empfehlungen 417 000 Franken Umsatz generieren. Bis Ende Jahr soll dank Empfehlungen ein Umsatz von 5 Mio.Franken erzielt werden. Provision gibt es keine, dafür ein Dankeschön und Vertrauensaufbau.

Botschaften von Thierry Burkart und Barbara Horlacher

Ständerat Thierry Burkart (FDP) gratulierte den Initianten via Videobotschaft zum Mut, in der heutigen Situation ein neues Netzwerk zu gründen. Bruggs Stadtammann Barbara Horlacher (Grüne) sagte in ihrer Grussbotschaft:«Sie machen alles, um Unternehmen in der Region zu stärken.» Dank den dadurch generierten Steuererträgen verfügten die Gemeinden über die nötigen Mittel.