Lupfig
Neue Chronik für die vereinte Gemeinde

Die Geschichte der fusionierten Gemeinde soll ab 1945 aufgearbeitet werden.

Merken
Drucken
Teilen
Lupfig und Scherz sind seit Anfang Jahr eine Gemeinde.

Lupfig und Scherz sind seit Anfang Jahr eine Gemeinde.

by/az-Archiv

Auf Anfang Jahr haben sich Lupfig und Scherz zusammengeschlossen. Nun soll eine neue Dorfchronik erarbeitet werden. An der Gemeindeversammlung steht dafür ein Kredit von 46 000 Franken zur Diskussion.

Ziel ist gemäss Gemeinderat die Förderung der gemeinsamen Identität der Dörfer Lupfig und Scherz als vereinigte politische Gemeinde sowie die Aufarbeitung der Geschichte seit 1945. Thema seien ebenfalls die Entwicklungen der Zusammenarbeit der Gemeinden des Eigenamts.

Geplant ist ein Werkhof

Weiter befinden die Stimmberechtigten übermorgen Donnerstag über die Rechnung 2017, mehrere Kreditabrechnungen, einen Kredit von 121 000 Franken für die Projektierung der Sanierung Kastanienweg, den Verkauf von zwei Industrieparzellen sowie einen Kredit von 200 000 Franken für die Projektierung der Erschliessung des Gebiets Bachtele.

Der Hintergrund: Die Gemeinderäte Lupfig und Birr haben beschlossen, die Werkhöfe, das Forstamt sowie das Bauamt zusammenzulegen. Im Gewerbegebiet Bachtele besitzt die Ortsbürgergemeinde Lupfig Land, das sich als Standort für dieses neue, regionale Kompetenzzentrum Werkhof Eigenamt anbietet.

Traktandum wird gestrichen

Noch nicht entschieden wird über die Teiländerung der Nutzungsplanung «Lindenacher Ost». Zur Erinnerung: Im benachbarten Mülligen hat der Gemeinderat das Geschäft letzte Woche von der Traktandenliste gestrichen, weil die Verhandlungen zwischen der Gemeinde sowie der Holcim Kies und Beton AG noch laufen über die sogenannte Inkonvenienzvereinbarung. Bisher konnte keine Einigung erzielt werden über die Höhe einer angemessenen Entschädigung (die AZ berichtete).

«Das Gemeindegebiet Lupfig ist gegenüber dem Gemeindegebiet Mülligen nur auf einer sehr geringen Fläche von der Erweiterung der Kiesabbauzone betroffen», stellt der Gemeinderat Lupfig in einer Sonderausgabe des Mitteilungsblatts fest. «Eine separate Weiterführung des Geschäfts ist aus Lupfiger Sicht deshalb nicht vorgesehen.» (mhu)

Gemeindeversammlung: Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr, Mehrzweckhalle Breite.