Oberes Fricktal
Nach Teilerfolg: IG löst sich vor Fusionsabklärungen auf

Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen lassen einen Zusammenschluss prüfen. Die Interessensgruppe, die sich für diese Fusion stark machte, stellt die Arbeit ein.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Das Obere Fricktal in einer Luftaufnahme.

Das Obere Fricktal in einer Luftaufnahme.

Die Interessensgruppe Oberes Fricktal (IG-OF), die im Februar 2013 von mehreren Initianten aus dem oberen Fricktal ins Leben gerufen wurde, ist schon längere Zeit nicht mehr öffentlich in Erscheinung getreten. Als Hauptziel verfolgt sie die «Zusammenführung der Gemeinden Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen».

Mit dem Ja im Sommer zu einem Kredit für Fusionsabklärungen über insgesamt 250 000 Franken sind die vier Gemeinden dem Ziel der IG-OF einen Schritt nähergekommen. Wie auf der Website zu erfahren ist, hat der Vorstand nun entschieden, die IG-OF diesen Herbst aufzulösen.

Dem Vorstand, der im Laufe der Zeit von acht auf vier Mitglieder reduziert wurde, gehören jetzt noch an: Daniel Büeler (Bözen), Pius Solèr (Effingen), Rudolf Büchli (Elfingen) und Hanspeter Nagel (Hornussen). Mit dem erfolgreichen Aufgleisen der Fusionsabklärungen ist für den Vorstand das wesentliche Ziel der IG-OF erreicht, «dass die Gemeinden die Zusammenführung unter der Leitung der Gemeindeammänner und breit in der Bevölkerung abgestützt mit Arbeitsgruppen und prozessbegleitender Information ernsthaft prüfen und vorantreiben». An einer Informationsveranstaltung Anfang Juni 2017 sei dieses Vorhaben sehr gut vorgestellt und mit der Einladung zu den Gemeindeversammlungen sauber dokumentiert worden.

Verzicht auf «eigene» Aktivitäten

Die Kick-off-Veranstaltung für die Fusionsabklärungen findet in diesen Tagen statt. Als externer Projektbegleiter kommt Gemeindeberater Jean-Claude Kleiner aus St. Gallen zum Zug.

Neben der vorgestellten Projektorganisation erachtet der Vorstand der IG-OF eine weitere Gruppe mit «eigenen» Aktivitäten jetzt nicht mehr als sinnvoll und zielführend. Deshalb wurde die Auflösung der IG-OF beschlossen.

«Wir werden den Gemeindeammännern, falls gewünscht, die Liste der Interessenten übergeben zusammen mit weiteren Dokumenten, die hilfreich sein können für den weiteren Projektverlauf», hält der Vorstand fest. Die Vorstandsmitglieder sind zudem bereit, sich in den Arbeitsgruppen einzubringen, die demnächst entstehen werden.

Im Herbst 2013 führte die IG-OF einen gut besuchten Info-Anlass zum Thema Fusion in der Turnhalle Elfingen durch. Die Auslagen dafür bezahlte der Vorstand aus der eigenen Tasche. Der Gemeinderat Elfingen stellte die Turnhalle kostenlos zur Verfügung.