Birr

Nach SVP-Vorwürfen: Der Fiko-Präsident verpasst die Wiederwahl

In Birr besteht die Finanzkommission neu aus drei Mitgliedern.

In Birr besteht die Finanzkommission neu aus drei Mitgliedern.

Der bisherige Präsident der Finanzkommission in Birr, Peter Gruner, wird nicht mehr wiedergewählt. Im Vorfeld der Wahl hatte der Vorstand der SVP-Ortspartei publik gemacht, dass es Gruner nicht so genau nehmen soll mit der eigenen Buchhaltung.

Neu besteht die Finanzkommission in Birr aus nur noch drei Mitgliedern. Gewählt worden sind die Bisherigen Martin Günter mit 321 Stimmen, Monika Richter-Koch mit 427 Stimmen sowie Monika Sutter-Schläfli mit 341 Stimmen. Die Wahl nicht geschafft hat der bisherige Präsident Peter Gruner, auch wenn er mit 237 Stimmen das absolute Mehr von 224 Stimmen ebenfalls erreichte. Die Stimmbeteiligung lag bei 27,8 Prozent.

Im Vorfeld der Wahl hatte der Vorstand der SVP-Ortspartei Birr publik gemacht, dass es der Fiko-Präsident nicht so genau nehmen soll mit der eigenen Buchhaltung und dass er betrieben werde. Die Rede war von Steuerausständen im sechsstelligen Bereich.

«Wir als Ortspartei sehen unsere Aufgabe darin, das Volk über Missstände, wie sie hier vorliegen, aufzuklären», hielt der SVP-Vorstand im August fest. «Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sollen wissen, wen sie wählen. Gerade als Mitglied der Finanzkommission, die immerhin als Revisionsstelle der Gemeindeverwaltung bezeichnet werden kann, sind korrekte Leute gefragt.» (mhu)

Meistgesehen

Artboard 1