Windisch
Nach dem Knatsch die Kündigung: Blueme Kari muss nach 15 Jahren raus

Uneinigkeiten zwischen Vermieter und Mieter haben dazu geführt, dass die Gemeinde Windisch einen beliebten Laden an bester Lage verliert.

Claudia Meier
Merken
Drucken
Teilen
Der Vermieter hat dem Blueme-Kari-Geschäft an der Zürcherstrasse gekündigt. Am Samstag, 25. Juni, werden die Kunden zum letzten Mal in Windisch bedient. CM

Der Vermieter hat dem Blueme-Kari-Geschäft an der Zürcherstrasse gekündigt. Am Samstag, 25. Juni, werden die Kunden zum letzten Mal in Windisch bedient. CM

Claudia Meier

Die automatische Glastüre zum Blumengeschäft an der Zürcherstrasse 24 in Windisch öffnet sich schnell. So schnell, dass man den aufgehängten Brief und das amtliche Kündigungsformular an der Scheibe fast übersieht. Am Samstag, 25. Juni, werden die Kunden zum letzten Mal in dieser Filiale bedient, schreibt die Blueme Kari AG.

Der Blumen- und Pflanzenspezialist mit mehreren Standorten im ganzen Kanton betrieb seinen ersten Laden in Windisch an der Zürcherstrasse 1. Dort, wo heute der Campus steht. Seit bald 15 Jahren ist das Geschäft mit Parkplätzen vor dem Haus an der Zürcherstrasse 24 angesiedelt.

Nun hat die Blueme Kari AG vom Vermieter die Kündigung bekommen. Was ist passiert? «Wir waren ein unbequemer Mieter», sagt Geschäftsführer Moritz Rämi. So habe er sich etwa bei den Nebenkostenabrechnungen nicht alles gefallen lassen. Nun müsse er das Lokal eben verlassen.

Auf die Gründe, die zur Kündigung des Mietverhältnisses mit dem Blumengeschäft führten, will Marcel Gossweiler nicht eingehen. «Das gehört nicht in die Zeitung», sagt der Geschäftsführer von Immobilien House Gossweiler in Niederlenz, dem Unternehmen, das den Liegenschaftsbesitzer vertritt. Marcel Gossweiler spricht von einer normalen Trennung, wie sie im Leben immer mal wieder vorkommen könne – sei es privat oder geschäftlich.

Bereits diverse Interessenten

Im Zentrum der Gemeinde Windisch wurde in den vergangenen Jahren viel gebaut – mehrere ältere Häuser mussten neuen Wohnsiedlungen weichen. Für die Liegenschaft an der Zürcherstrasse 24 gibt es allerdings kurz- und mittelfristig keine Abrisspläne. Zwar steht der Gewerberaum neben dem «Blueme Kari» im Moment leer. Laut Marcel Gossweiler wird aber demnächst ein neuer Mieter aus der Baubranche einziehen. Auch für die Blumengeschäft-Räumlichkeiten gebe es bereits diverse Interessenten. Für die Verantwortlichen gehe es nun darum, einen möglichst nachhaltigen Entscheid zu treffen und wieder einen langjährigen Mieter zu finden.

Die Grundeigentümer dieser Häuserzeile entlang der Zürcherstrasse stehen in Kontakt untereinander. Marcel Gossweiler betont: «Es ist allen klar, dass es in 50 Jahren an dieser Stelle anders aussehen wird. Deshalb will man die Zukunft gemeinsam planen.»

Die Blueme-Kari-Filiale wird im Gartencenter im Brugger Wildischachen integriert. Die Mitarbeiterinnen des Windischer Geschäfts werden künftig an einem anderen Standort für den Betrieb tätig sein. Viele Kunden bedauern die Ladenschliessung. Auch von der Gemeinde gab es Hinweise für einen neuen Standort in Windisch. Bisher hat sich aber nichts an einer ebenso attraktiven Lage ergeben. Für Moritz Rämi steht fest: «Wir halten die Augen sicher offen, können aber nicht versprechen, dass es je wieder ein Blueme-KariGeschäft in Windisch geben wird.»