Windisch
Nach acht Jahren verliert die Dorfstrasse ihre Brocki

Windisch «Ursis Brocki» wird nach acht Jahren geschlossen – die Besitzerin legt den Fokus nun auf andere Dinge.

Timea Hunkeler
Drucken
Weil Ursula Brogli umzieht, wird ihre Brocki im Dezember geschlossen. Zuvor findet jedoch ein grosser Ausverkauf statt.Timea Hunkeler

Weil Ursula Brogli umzieht, wird ihre Brocki im Dezember geschlossen. Zuvor findet jedoch ein grosser Ausverkauf statt.Timea Hunkeler

Timea Hunkeler

«Irgendwann hat alles ein Ende. Das ist auch gut so», sagt Ursula Brogli. Sie sitzt auf einem alten Sofa in ihrer Brockenstube «Ursis Brocki» in Windisch. Diese wird am 24. Dezember zum letzten Mal geöffnet sein. Rechts von ihr steht ein Regal mit Geschirr, links eines, das vollgestellt ist mit Gläsern. «Das alles muss noch weg», sagt Brogli, als sie sich umschaut. Aus diesem Grund finde bis zur Schliessung ein grosser Ausverkauf statt. Die Kindergärten haben bereits einige Bastelsachen abgeholt. Auch andere Brockenstuben werden einige Dinge aus dem Inventar von Broglis Brocki aufnehmen.

Acht Jahre lang hat die 60-Jährige die Brocki geführt. Grund für die Liquidation im Dezember sei ihr Umzug. «Nach 32 Jahren, in denen wir in Windisch wohnten, ziehen wir ins Elternhaus ausserhalb der Region um», fährt Brogli fort. Am zukünftigen Wohnort wolle sie jedoch nichts Neues anfangen.

Brocki zählte viele Stammkunden

Brogli legt den Fokus nun auf andere Dinge in ihrem Leben. «Ich habe endlich mehr Zeit für meine Familie, vor allem für meine Enkel», sagt sie. Ausserdem arbeite sie nebenbei im Betrieb ihres Mannes, wo man ihre Hilfe nun vermehrt benötige. An die Zeit in der Brocki erinnert sich Brogli aber gern. In den acht Jahren habe sie viel über den Umgang mit Menschen und die Fähigkeit des Handelns gelernt. «Vor allem werden mir die Leute und die guten Gespräche fehlen», sagt die 60-Jährige. Jeder Tag sei für sie eine spannende Herausforderung gewesen. «Einmal, im ersten Jahr, habe ich Möbel einer älteren Dame übernommen, die ins Altersheim zog. Seither kam sie regelmässig vorbei, weil sie sich fühlte, als würde sie nach Hause kommen», erzählt Brogli.

«Ich habe den Job einfach sehr gerne gemacht. Ich hatte viele Stammkunden», fährt sie fort. Ihre Brockenstube sei immer gut besucht worden. Deshalb seien viele Leute nun traurig, dass «Ursis Brocki» schliesst. «Ich hätte nie gedacht, eine solche Resonanz zu bekommen, und danke allen, die vorbeigeschaut haben», sagt Brogli. Sie sehe das Ende ihrer Brocki mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge.

Öffnungszeiten bis zum 24. Dezember: Mittwoch bis Freitag, von 9 bis 18 Uhr.

Aktuelle Nachrichten