Schinznach-Bad

«Müli»-Wirtin erfüllt sich einen Traum – und übernimmt auch eine Bar

Tessa Schneider will eine charmante Gastgeberin sein der Magma Bar&Lounge sein.

Tessa Schneider will eine charmante Gastgeberin sein der Magma Bar&Lounge sein.

Tessa Schneider ist die neue Frau in der Magma Bar & Lounge. Mit der «Müli» gehe es wie bisher weiter, sagt sie.

Bis anhin war sie Pächterin im Restaurant Müli in Mülligen, per 1. Mai hat Tessa Schneider einen anderen Job: Sie wurde von der Bad Schinznach AG als Pächterin für die Magma Bar & Lounge ausgewählt.

«Es freut uns sehr, dass das bestehende Barteam neu unter der Leitung von Frau Schneider den Gästen auserlesene Cocktails und Drinks servieren darf», richtet Daniel Bieri, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bad Schinznach AG, auf Nachfrage der AZ aus. «Die Gäste der Magma Bar & Lounge werden ab 1. Mai von Frau Schneider und Team empfangen.» Die Übergabe finde in diesen Tagen statt. Geplant ist laut Tessa Schneider auch eine grosse Eröffnungsfeier. Diese soll am 18. Mai ab 17 Uhr stattfinden.

Erfahren und regional verankert

Das Interesse am Job als Pächterin in der Magma Bar & Lounge scheint gemäss Bieri gross gewesen zu sein. «Das hat uns gezeigt, dass die Lokalität nach wie vor beliebt ist», so Bieri. «Wir haben eine Gastgeberin gesucht, die mit Kompetenz, Erfahrung und Herzblut für das Wohl der Gäste sorgt. Für uns ist wichtig, dass die neue Pächterin eine selbstverständliche und natürliche Gastfreundschaft ausstrahlt.» Mit Tessa Schneider habe die Bad Schinznach AG eine Persönlichkeit gefunden, die als Pächterin des Restaurants Müli in Mülligen langjährige Branchenerfahrung mitbringt und als Person in der Region verankert ist.

Schneider wiederum erklärt in der schriftlichen Mitteilung, dass sie sich mit der Magma Bar & Lounge einen beruflichen Traum erfüllt. «Ich freue mich sehr, als neue Gastgeberin in der für mich schönsten Bar des Kantons wirken zu dürfen, und schätze die wertvolle Unterstützung seitens Bad Schinznach AG.»

Mehr Veranstaltungen

Tessa Schneider plant, die Vielfalt der Drinks in der Magma Bar & Lounge um einige Cocktailkreationen zu erweitern. Auch spezielle Events seien geplant. «Wir werden das Angebot für Veranstaltungen ausweiten», sagt Schneider. «In den letzten Jahren habe ich viele Events und Hochzeits-, Geburtstags- sowie Jubiläumsfeiern nach den individuellen Wünschen unserer Kunden organisiert.» Die wunderschöne Kapelle direkt vor der Bar sei die perfekte Location für eine romantische Feier mit anschliessendem Apéro in der Bar & Lounge, findet die Pächterin, die auch Hochzeitsplanerin ist. Wichtig ist Tessa Schneider, dass das Wohl des Gastes im Mittelpunkt steht. «Die Gäste dürfen sich auf eine charmante Gastgeberin mit Herz freuen.» Eine Neuerung wird sein, dass die Magma Bar & Lounge ab 1. Mai rauchfrei sein wird. Ansonsten bleibt sie von Dienstag bis Samstag jeweils von 17 Uhr bis 0.30 Uhr geöffnet. Sonntag und Montag geht die Bar nur auf Anfrage in Betrieb.

Das Restaurant Müli

Das Restaurant Müli

Wie geht es mit dem Restaurant Müli weiter? Auf Nachfrage der AZ sagt Tessa Schneider am Donnerstag: «Als Ergänzung unseres Angebots für Veranstaltungen mit Apéros haben wir uns entschieden, die Magma Bar & Lounge zu pachten. Beide Betriebe sind in idyllische Landschaften eingebettet und auch der historische Charme, die exklusive Gestaltung und das einzigartige Ambiente mit moderner Infrastruktur überzeugen an beiden Orten.» Heisst konkret: Mit der «Müli» Mülligen geht es so weiter wie bisher.

«Die ‹Müli› in Mülligen und die Magma Bar & Lounge werden wir unter meiner Leitung betreiben», erklärt Tessa Schneider. «Für die Gäste gibt es keine Veränderung. Wir freuen uns auf einen schönen Sommer und natürlich darauf, unseren Gästen einen schönen Aufenthalt in der ‹Müli› oder der Magma Bar & Lounge zu gestalten.» In beiden Betrieben bleiben die Teams übrigens erhalten.

Das Restaurant Müli in Mülligen hat sich als Veranstaltungsort und Ausflugsziel für Geniesser regionaler Küche etabliert, seit Tessa Schneider und ihr Team übernommen haben.

Das Restaurant «Müli» hat sich seit der Neueröffnung am 3. April 2011 unter der Führung von Tessa Schneider gemausert und sich zu einem Geheimtipp für Feinschmecker entwickelt. Auch ein eigenes Zivilstandsamt befindet sich im Haus, freie Trauungen an der Reuss sind ebenso möglich.

Unsere Aargauer Gastro-Karte:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1