Windisch
Motto des Windischer Fasnachtsvolks: Feiern, bis die PET-Flaschen leer sind

Die Trombongos verwandelten die Dorfturnhalle an ihrer traditionellen Ulaladoga-Fasnachtsparty in ein Flaschenmeer. Erfolgreich rezykliert wurde an diesem Abend nicht nur PET, sondern auch musikalische Hits wie «Barbara Ann» oder «Ab in den Süden».

Irene Hung-König
Merken
Drucken
Teilen
Trombongos-Party Windisch
8 Bilder
Städtlifäger Klingnau an Trombongos-Party Windisch
Prototype aus Kaisten an Trombongos-Party
Schwellbaumschränzer Windisch
PET-Sammelstellen Windisch
PET-Flaschen Trombongos Party Windisch
Muppet-Show an Trombongos-Party Windisch
Gäste tanzen an Trombongos-Party Windisch

Trombongos-Party Windisch

Irene Hung-König

Soll noch einer sagen, Fasnächtlerinnen und Fasnächtler hätten nur die Party im Kopf. Zu Festen und zu Feiern verstehen auch die Trombongos, doch diesmal drückten sie ihrer Ulaladoga-Party den Nachhaltigkeitsstempel auf.

Unter dem Motto «alles PET!» strömten als PET- und Alu-Sammelstellen oder mit Etiketten und Deckel-Kettchen gestylte Gäste am Samstag in die Dorfturnhalle in Windisch. Der Himmel hing hier nicht voller Geigen, sondern voller PET-Flaschen. Auch die aus aufgetürmten Harassen bestehende Bar hatte etwas Spezielles.

Rex-Gildo wurde rezykliert

DJ Lostandfound setzte bei seiner Musikauswahl ebenfalls auf Recycling und sorgte mit Rex Gildos «Hossa, fiesta mexicana» aus den 70-er-Jahren oder Buddys «Ab in den Süden» für gute Stimmung. Wobei anzumerken wäre, dass diese Hits ihren Party-Wert aus gutem Grund wohl nie verlieren werden. Live unterhielten die «Prototype» aus Kaisten die Gäste mit Hits wie «Barbara Ann» von den Beach Boys.

Die «Städtlifäger» aus Klingnau hatten sich als Wildkatzen verkleidet und liessen das Publikum nach ihrer Pfeife tanzen. Zu ihren rasanten Rhythmen hüpften Schlagzeuger die Trompeter auf der Bühne wild herum. Und als ob ihnen nun etwas Puste fehlte, spielten sie das nächste Lied sitzend. Da ging sogar das Publikum auf die Knie.

Muppets und Napoleons

Allmählich füllte sich die Turnhalle und zum Vorschein kam auch allerlei aus der Filmwelt: Die Muppets waren unterwegs, ebenso Fred Feuerstein und Barney Geröllheimer. Das Zebra Marty aus Madagascar hatte sich vermehrt und stolzierte in Zebra-Leggins, gepunkteten Shorts und dreifarbiger Perücke umher. Die gelben einäugigen Männchen aus «Ich – einfach unverbesserlich» hatten sich rote, blinkende Plastikbecher aufgesetzt, umgarnt wurden sie von stolzen Napoleons oder einem schmucken Paar aus der Barock-Zeit.

Evergreens von den Schränzern

Die Windischer «Schwellbaumschränzer» rissen das Publikum mit Hits wie «Verlieben, verloren, vergessen verzeihn» oder «Ewigi Liebi» mit. Auch ihre Choreographie liess sich sehen, wenn etwa die Trompeterinnen ihre Instrumente in die eine Richtung hielten und die dahinter stehenden Saxophonisten auf die andere Seite bliesen.

Tanzeinlagen gehörten ebenfalls dazu, was das Publikum prompt mitmachte. Der Spass war den «Schwellbaumschränzern» anzusehen.