Mit der Schweizer- und Franzosen-Tagwacht haben die Tambouren der Jugendmusik Brugg gestern Abend das Konzert beim Erdbeeribrunnen traditionell eröffnet. Anschliessend präsentierten die Musikschüler und die jüngsten Tambouren ihr Können.

Mit konzentriertem, ernstem Blick trugen sie ihr Stück vor. Später stiessen noch die Älteren dazu. Die Trommelschläge knallten eindrücklich durch die Altstadt und begeisterten das Publikum auf den Festbänken und in den umliegenden Restaurants.

Einmal mehr zeigte sich, dass der Wettergott ein Brugger sein muss: Bei angenehmen Temperaturen folgten nach den Tambouren die Stücke der Jugendmusik Brugg, die mit fetzigen, aber auch ruhigen Klängen zu überzeugen vermochte.