Mandach
Mit drei statt fünf Schulpflegern in die Zukunft

Mit grosser Mehrheit hat die Gemeindeversammlung in Mandach am Donnerstag der Teiländerung der Gemeindeordnung zugestimmt. Die Anzahl der Schulpflegemitglieder wird auf Beginn der Amtsperiode 2014–17 von bisher fünf auf neu drei reduziert.

Merken
Drucken
Teilen
Mit grosser Mehrheit sind in Mandach alle Geschäfte angenommen worden.

Mit grosser Mehrheit sind in Mandach alle Geschäfte angenommen worden.

Ebenfalls ist in Mandach in Zukunft nur noch ein Ersatzmitglied in die Steuerkommission zu wählen. Die Änderung der Gemeindeordnung verlangt das obligatorische Referendum. Die Urnenabstimmung findet voraussichtlich am 22. September statt.

Weiter klar angenommen haben die 36 anwesenden Stimmberechtigten – von insgesamt 228 Stimmberechtigten – die Rechnung 2012 sowie den Anteil der Gemeinde von 50 000 Franken an die Sanierung der ARA Gippingen.

Unter «Verschiedenes» wurde darüber informiert, dass die Sanierungsarbeiten an der Bühne in der Turnhalle Anfang nächster Woche beginnen sollen.

Der Baubeginn der IV-WC-Anlage und die Erneuerung der Überdachung mit dem Anbau wird laut Gemeinderat ebenfalls fristgerecht erfolgen.

Momentan würden Kostenoptimierungen vorgenommen. Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten im September. Am Samstag, 19. Oktober, ist die Einweihung geplant.

Ein Thema war auch die Waldhütte: Kurzfristig konnte das Mobiliar des Restaurants Waldheim in Hettenschwil übernommen, angepasst und eingebaut werden. Dank dieser Neumöblierung wird die Waldhütte gemäss Gemeinderat zweckmässiger und attraktiver.

Geehrt wurde Sämi Keller für sein 40-Jahr-Arbeitsjubiläum als Abwart der Gemeinde. Ein Präsent erhalten wird auch Ernst Märki, der 35 Jahre als Bachaufseher tätig war.

Die 15 anwesenden Ortsbürger – von insgesamt 110 – genehmigten die Rechnung 2012. (mhu)