Tourismusverein Brugg
Mit Co-Präsident Peter Belart auf Abendspaziergängen die Region entdecken

Auf – teilweise – wenig bekannten Wegen lässt sich die Region kennen lernen: Der Verein Tourismus Region Brugg führt neu begleitete Abendspaziergänge durch. Verantwortlich für das Angebot ist Co-Präsident Peter Belart.

Michael Hunziker
Drucken
Teilen
«Ich bin ganz grundsätzlich gern zu Fuss unterwegs», sagt Peter Belart vom Verein Tourismus Region Brugg.

«Ich bin ganz grundsätzlich gern zu Fuss unterwegs», sagt Peter Belart vom Verein Tourismus Region Brugg.

zvg/Peter Belart

Er selber ist «ganz grundsätzlich» gern zu Fuss unterwegs. Zu Beginn der Coronazeit, blickt er zurück, habe er sich täglich auf einen Spaziergang von zwei bis drei Stunden begeben, «immer in unserer Region, immer auf einer andern Route». Er habe viel fotografiert und aus den Bildern jeden Monat ein Fotoalbum zusammengestellt. «Bei der Durchsicht fand ich einmal mehr, dass unsere Region unerhört reizvolle Örtlichkeiten hat», stellt Belart fest. Und obwohl er sich ziemlich gut auskenne in der Gegend und diese seit seiner Kindheit immer wieder durchwandert habe, sei er jedes Mal auf Neues gestossen: neue Wege, neue Landschaftselemente, neue menschliche Spuren. «Jedenfalls er­wecken die erwähnten Alben den Eindruck, man befinde sich hier in einem Naturreservat oder einem Nationalpark», fasst der Co-Präsident zusammen.

Anlässlich einer Vorstandssitzung des Vereins Tourismus Region Brugg schlug er vor, einige Abendspaziergänge anzubieten. Der erste findet nun am kommenden Dienstag zum Aussichtspunkt oberhalb Schinznach-Bad statt. Einmal pro Monat – jeweils an einem Werk- tag in der zweiten Hälfte Nachmittag – stehen dann die wei- teren Abendspaziergänge auf dem Programm, unter anderem auf den Zeiher Homberg auf Schleichwegen am Donnerstag, 17. Dezember, oder zur Ruine Iberg am Mittwoch, 20. Januar. Der vor­erst letzte Abendspaziergang ist angesagt zur Ruine Besserstein am 19. Mai des kommenden Jahres. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Routen führen laut Belart wenn immer möglich abseits von üblichen Wegen und sind so ausgewählt, dass jeder gesunde Mensch sie bewältigen kann. Voraussetzung sei höchstens eine minimale Trittsicherheit. Kurz: «Angesprochen ist eigentlich jedermann und jedefrau und jedeskind.» Belart hofft, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen, und freut sich auf gute Begegnungen. Und das Ziel sei es natürlich ebenfalls, fügt er an, den Verein Tourismus Region Brugg noch besser bekannt zu machen.

Erster Abendspaziergang Dienstag, 17. November, Aussichtspunkt oberhalb Schinznach-Bad; Treffpunkt 16 Uhr, Schule Schinznach-Bad; Dauer ca. 1 Stunde; Informationen auf www.tourismusbrugg.ch oder bei Peter Belart, 0796425849. Zweiter Abendspaziertag Donnerstag, 17. Dezember, Zeiher Homberg auf Schleichwegen; Treffpunkt 16 Uhr, Buchmatt nördlich von Thalheim.

Aktuelle Nachrichten