Wahl

Miss Teenie: Nach dem Finaleinzug hofft Larissa auf die Krone

Die 16-jährige Larissa Schmied aus Veltheim möchte sich bei der Miss-Teenie-Wahl durchsetzen, es lockt ein Fotoshooting in Miami.

Mit viel jugendlichem Elan, einer guten Bühnenperformance und ihrer positiven Ausstrahlung möchte Larissa Schmied im Final der Mister&Miss-Teenie-Wahl 2014 die Jury von sich überzeugen. Die 16-Jährige aus Veltheim hat bereits im letzten Jahr beim Contest mitgemacht, verpasste aber haarscharf einen Platz im Finale. Dieses Jahr hat es geklappt. Sie hat sich gegen 400 Mitbewerber durchgesetzt.

Beim Teeniecontest können alle Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren mit einem interessanten Hobby, positiver Lebenseinstellung und jugendlicher Ausstrahlung teilnehmen. Die Körpergrösse spielt dabei keine Rolle. Das Wahlprozedere besteht aus vier Phasen. Nach der Anmeldung wird bereits vorselektioniert. Danach beginnen in der ganzen Schweiz die Castings, bei denen bis zu 500 Teenies eingeladen werden. Anschliessend kommen zirka 150 Teenies in die Recalls und davon erreichen zehn Mädchen und zehn Jungs den Final, von denen am Schluss jeweils ein Mister Teenie und eine Miss Teenie gekrönt wird.

Dieses Jahr gab es eine kleine Anpassung. Für das Final qualifizierten sich zwölf Mädchen und acht Jungs, weil sich mehr Mädchen angemeldet hatten. Larissa Schmied strahlt und ist überglücklich. Endlich hat es geklappt. Mit ihrer selbst einstudierten Hip-Hop-Tanzchoreografie ist sie ins Finale des diesjährigen Teeniecontests gekommen.

Hat bereits Praktikumsstelle

Nachdem es letztes Jahr nicht reichte, haben sich die Organisatoren in diesem Jahr wieder bei Larissa gemeldet und gefragt, ob sie nochmals Lust hätte, anzutreten. «Ich hatte letztes Jahr schon grossen Spass beim Contest. Ich bin gerne auf der Bühne, nicht zuletzt, weil ich auch schon mehrere Aufführungen hatte, sei es beim Sonntagsschultheater oder einer Hip-Hop-Tanzvorführung. Deshalb wollte ich es dieses Jahr nochmals probieren», so Larissa Schmied.

Sie wohnt mit ihren Eltern und ihrem drei Jahre jüngeren Bruder in Veltheim, wo sie auch die dritte Sekundarschule besucht. Sie hat bereits eine Praktikumsstelle in einer Kindertagesstätte in Holderbank. Diese Tätigkeit wird sie im nächsten Sommer in Angriff nehmen, da sie genug alt ist.

Nebst der Schule ist Larissa stets aktiv. In ihrer Freizeit geht sie gerne reiten, babysitten, in die Jungschar, turnt bei der Damenriege, trainiert zweimal die Woche Hip-Hop-Tanz und geht im Sommer gerne segeln. Sie würde sogar noch mehr machen: «Ich spielte bereits mehrmals im Sonntagsschultheater mit und würde gerne auch einen Theaterkurs besuchen, aber mir fehlt einfach die Zeit dafür. Ein Traum von mir wäre es, einmal in einem Film mitspielen zu können», erzählt die Sekundarschülerin.

Fotoshooting in Miami

Nun gilt es für Larissa Schmied ernst. Am 15. November ist das Finale des Teeniecontests in Kreuzlingen. Wenn sie sich gegen elf Mädchen durchsetzt, steht ihr ein spannendes Amtsjahr als Miss Teenie bevor. Je nach Sponsoren bekäme sie diverse Auftritte auf und hinter der Bühne, sofern die schulischen Leistungen stimmen. Zusätzlich würde sie ein Fotoshooting in Miami erwarten und sie dürfte beim nächsten Teeniecontest selber in der Jury sitzen.

Vor dem Finale treffen sich die Teilnehmer jeweils an zwei Wochenenden im Hotel, um für die einzelnen Präsentationen und eine gemeinsame Choreografie zu üben. Für Larissa Schmied sind die Treffen ein Highlight: «Die Stimmung unter den Teilnehmern ist super, alle sind gut gelaunt und wollen eine tolle Zeit haben. Das war auch ein Grund dafür, dass ich dieses Jahr wieder am Contest teilgenommen habe. Die Veranstalter der Mister&Miss-Teenie-Wahl organisieren im nächsten Jahr auch ein Treffen unter den diesjährigen Finalteilnehmern, damit sich alle wieder sehen können», so Larissa Schmied.

Im Hip-Hop-Tanztraining bekommt sie von ihren Trainern zusätzliche Hilfe, um sich auf den Final vorzubereiten. Sie erhält wertvolle Tipps, wie sie ihre Choreografie optimieren kann. Auch ihre Klassenkameraden und Lehrer sind über die Finalteilnahme informiert und unterstützen sie.

Die junge Veltheimerin freut sich auf den Final, ein bisschen Anspannung gehöre schon dazu, aber sie fühlte sich schon immer wohl auf der Bühne, erzählt Larissa Schmied.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1