Windisch

«Miserabler Zustand»: Ehemaliger «Waage»-Wirt wehrt sich gegen Vorwürfe

Im Moment noch geschlossen: das Restaurant zur Waage in Windisch. Bild: Janine Müller (Windisch, 31.Oktober 2019)

Im Moment noch geschlossen: das Restaurant zur Waage in Windisch. Bild: Janine Müller (Windisch, 31.Oktober 2019)

Esther und Thomas Schäublin, das ehemalige Wirtepaar vom Restaurant zur Waage in Windisch, sind enttäuscht. Im AZ-Artikel vom Samstag über die Zukunft des Restaurants zur Waage in Windisch lässt Werner Notbauer von der Eigentümerin Brugger Liegenschaften AG verlauten, dass sich die Sanierungsarbeiten verzögern «aufgrund des miserablen Zustands, in dem wir das Restaurant zurücknehmen mussten». Man habe mit der Nachreinigung sowie den Reparaturen an fast der ganzen Kücheneinrichtung sehr viel Zeit verloren.

Diesen Vorwurf will Thomas Schäublin nicht auf sich sitzen lassen. Ihm wurde der Vertrag im November 2018 gekündigt. Ende April 2019 hat er die «Waage» übergeben. «Mit dem Eigentümer haben wir vereinbart, dass die Abnahme mit einer Vertretung von Gastro Suisse stattfindet, die ein Protokoll erstellt», erklärt Schäublin. «Anhand dieses Protokolls wurden die Mängel festgestellt und durch uns in Ordnung gebracht.»

Das Protokoll von Gastro Suisse sei von allen, auch von der delegierten Person des Eigentümers unterschrieben worden, ergänzt Schäublin. Das bestätigt Werner Notbauer von der Brugger Liegenschaften AG. Die Küche sei von einem professionellen, regionalen Reinigungsinstitut auf seine Kosten gereinigt worden, führt Schäublin aus.

Der Rest der Liegenschaft beim Kreisel Dorfstrasse/Zürcherstrasse in Windisch sei, wie mit dem Eigentümer vereinbart, besenrein übergeben worden. Denn es sei klar gewesen, dass der Eigentümer noch umbauen will.

Heute bewirten Esther und Thomas Schäublin ihre Gäste im «Güggeli-Sternen» auf dem Bözberg sowie im «Go Easy» in Siggenthal Station. Dort gibt es inzwischen auch wieder Mittagsmenus. (jam)

Aargauer Gastro-News 2019 in Bildern:

Meistgesehen

Artboard 1