«Der liebe Gott muss ein Brugger sein», meint jemand auf Facebook. Tatsächlich wird das erste Stadtfestwochenende mit Sonnenschein verwöhnt. Es sieht nach Bier statt Glühwein aus. «Es braucht definitiv kühle Getränke», sagt auch Peter Wick, CEO von MeteoNews AG. Ob das dann ein spritziges Wasser, ein fruchtiger Weisswein oder ein Bier sein soll, sei Geschmackssache. «Petrus trifft den Geschmack der Festgemeinde und bringt am kommenden ersten Festwochenende wunderbares Spätsommerwetter mit herrlichen Temperaturen! Besser kann das Festwetter nicht sein.»

Am Vormittag dürften sich jeweils einige Hochnebelfelder tummeln über der Region, «diese wandeln sich am Nachmittag in verzierende Quellwolken», so Wick. «Sonst ist es am Nachmittag überwiegend sonnig.» Gemäss MeteoNews erreichen die Temperaturen am Freitag 25 bis 26 Grad, am Samstag und Sonntag 26 bis 28 Grad. «Regen gibt es nach den heutigen Unterlagen keinen. Die Bise weht nur schwach», ergänzt der Meteorologe.

Perfektes Batik-T-Shirt-Wetter herrscht also am Wochenende. Aber: «Am Abend und bei längerem Festen in die Nacht empfiehlt sich ein Jäckchen oder dünner Pullover. Wir sind schon Ende August, da kühlen die Nächte etwas schneller aus», so Wick.

Für das richtige Wetter ist am ersten Festwochenende also gesorgt. Damit dürfte allen Teilnehmern ein Stein vom Herzen fallen. Wie es wettermässig am zweiten Wochenende aussieht, kann Peter Wick noch nicht prognostizieren. «Die Wetterlage ist zwar nicht sehr dynamisch, aber es scheint nach der Wochenmitte eine schwache Störung Richtung Mitteleuropa vorzustossen. Ob sie ein trübes Weekend bringt, oder ob das schöne Wetter anhält, kann ich noch nicht sagen.»