«Wiederum warten Spiele aus den Bereichen Sport, Kreativität, Geschicklichkeit und Wissen auf die Teilnehmer», sagt Margot Keist, Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Brugger Energieversorgerin IBB, die den Wettstreit Meischtergmeind zu ihrem 125-Jahr-Jubiläum organisiert. Sie verspricht einen unvergesslichen und unterhaltsamen Anlass mit ehrgeizigen Teams sowie herausfordernden, eigens konzipierten Wettkämpfen auf höchstem Niveau. Auch für Verpflegungsmöglichkeiten ist gesorgt. Durch das Programm führen die Moderatoren Christian Rocha und Franco Marvulli.

Im Gegensatz zu den früheren Spieltagen, fügt Margot Keist an, wird nicht ein Kreativitätswettbewerb – in Erinnerung bleiben die Musikperformance bei der Vorrunde sowie die Bildgestaltung beim Halbfinale –, sondern ein Wissensspiel durchgeführt und zwar nicht am Finaltag, sondern bereits im Vorfeld. Konkret: Diese Woche sind die Teams jeweils um 10.45 Uhr im Radio Argovia unter dem Titel «Argovia sucht die Meischtergmeind» zu hören. Die Teilnehmer sammeln dabei wertvolle Punkte.

Weil vor dem Finale alle Zähler wieder auf null gestellt worden sind, könne alles passieren, sagt Margot Keist. «Es wird also spannend bis zum Schluss.» Sie wünscht sich einen feierlichen und schönen Abschluss der Meischtergmeind. Die Vorfreude jedenfalls sei gross, die Motivation der Teams, der Gemeinden und der Helfer sehr hoch. «Wir sind selber gespannt, wer das Rennen um die Siegesprämie gewinnt.» Der Betrag von 25 000 Franken kann das Gewinnerteam dann in der Wohngemeinde für einen gemeinnützigen Zweck einsetzen. Noch dabei sind Elfingen, Hausen, Holderbank, Mägenwil, Schinznach-Bad und Villigen. Beim Finale kommt es – als Besonderheit – überdies zu einem Wiedersehen mit den bereits ausgeschiedenen Teams.

Bisher sei die IBB sehr zufrieden mit der Meischtergmeind, sagt Margot Keist. Sie erwähnt die hervorragende Stimmung vor, während und nach den Wettkämpfen, den Austausch mit den Teilnehmern und den Gemeinden sowie den Einsatz der Mitarbeitenden der IBB als Helfer. «Ein Highlight für uns ist, immer wieder zu sehen, wie engagiert die Teams sind. Wir möchten im Finale das Ganze noch einmal steigern, jetzt geht es um alles.»

Finale Meischtergmeind Sonntag, 10. September, Mülimatt-Halle Brugg; Einlauf der Teams ab 12.45 Uhr; Siegerehrung um ca. 18 Uhr.