Brugg/Windisch

Mathematik lässt sich mit Musik kombinieren

Der FHNW Campus in Brugg/Windisch

Der FHNW Campus in Brugg/Windisch

Zusammen mit sechs Hochschulen aus dem europäischen Raum lanciert die Pädagogische Hochschule FHNW federführend ein Projekt, das den Mathematik- mit dem Musikunterricht verbindet.

«Klingende Wege zur Mathematik» - der Name des Projekts ist Programm: Schulkinder der Primar- und Sekundarstufe sollen durch musikalische Aktivitäten einen neuen Zugang zur Mathematik erhalten. Die EU wählte dieses Vorhaben neben 33 anderen aus insgesamt 274 Anträgen aus und finanziert es.

Gleichzeitig soll die Idee eines integrativen Musikportfolios weiterentwickelt werden. Die-ser interdisziplinäre, erlebnisorientierte Ansatz ermöglicht Lernenden, sich kreativ und kooperativ mathematisches Wissen und musikalische Fähigkeiten anzueignen.

Das Projekt der Pädagogischen Hochschule FHNW soll in ganz Europa Schule machen: Experten aus Mathematik, Musik und ihren Didaktiken sowie Bildungswissenschaftler aus Deutschland, Spanien, Griechenland, Rumänien, Slowakei und England werden in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule FHNW und Pilot-Lehrpersonen Grundlagen, Aktivitäten und Lernmaterialien erarbeiten. (rom)

Meistgesehen

Artboard 1