Wahlen
Mandacher Kirchgemeinde sucht drei neue Kirchenpfleger

Noch fehlen einige Kandidierende, um alle Ämter bei den Gesamterneuerungswahlen der Reformierten Kirchgemeinde Mandach zu besetzen. Die Kirchenplege empfiehlt das Pfarrehepaar zur Wiederwahl.

Merken
Drucken
Teilen
In Mandach steht die Kirche mitten im Dorf.

In Mandach steht die Kirche mitten im Dorf.

Claudia Meier

Am 30. November finden die Gesamterneuerungswahlen der Reformierten Kirchgemeinde Mandach für die Amtsperiode vom 1. Januar 2015 bis zum 31. Dezember 2018 statt. Zu wählen sind das Pfarrehepaar, die Mitglieder der Kirchenpflege und die Mitglieder der Synode. Für die Kirchenpflege braucht es sieben Mitglieder. Bisher stellen sich aber nur vier Kandidierende der Wahl.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich zur Verfügung: Pfarrehepaar Renate Bolliger König und Christian König-Bolliger. Für die Kirchenpflege: Daniela Ringele, Böttstein (bisher); Andreas Krebs, Schlatt (bisher); Esther Langensand, Mandach (bisher) und Hanspeter Märki, Mandach (bisher). Als Präsident der Kirchenpflege: Andreas Krebs, Schlatt (bisher). Mitglieder der Synode: Christian König-Bolliger, Mandach (bisher) und Markus Frey, Hettenschwil (bisher).

Kirchenpflege für Pfarrehepaar

Das Pfarrehepaar Renate Bolliger und Christian König ist seit zehn Jahren in der Kirchgemeinde Mandach tätig und teilt sich die Pfarrstelle zu je 50 Prozent. Die Kirchenpflege empfiehlt die Wiederwahl.

Die Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission müssen ebenfalls für dieselbe Amtsdauer gewählt werden. Ihre Wahl erfolgt am 24. November 2014 im Rahmen der Kirchgemeinde-versammlung. Zur Wiederwahl stellen sich Trudi Vogel, Hagenfirst (bisher) und Ursula Hirschi, Mandach (bisher), den Rücktritt eingereicht hat Evi Grässli, Böttstein.

Schweizer und Ausländer ab 16

Alle Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenpflege, welche spätestens am 37. Tag vor dem Hauptwahlgang am 30. November bei der Kirchenpflege durch mindestens zehn Wahlberechtigte angemeldet sind, werden ins Informationsblatt aufgenommen, das mit den Wahlunterlagen ver-schickt wird.

Es sind nicht nur die oben aufgeführten Personen wählbar, sondern im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Reformierten Kirchgemeinde Mandach, teilt das Sekretariat mit. Stimm- und wahlberechtigt sind alle schweizerischen und ausländischen reformierten Kirchenmitglieder, die das 16. Altersjahr zurückgelegt haben. (AZ)