Lupfig
«Nichts ist so gesund wie sportliche Aktivitäten an der frischen Luft»: Pflegeheim-Bewohner bekommen ein Fitnessstudio im Garten

Mit Playfit-Geräten wird das Aktivierungsangebot der Haus Eigenamt AG an der Flachsacherstrasse 2 erweitert. Die Anlage soll aber für die Bewohnerschaft noch weitere Nutzen haben.

Maja Reznicek
Merken
Drucken
Teilen
Das Pflegezentrum Haus Eigenamt AG in Lupfig hat einen neuen Outdoor-Fitnessgerätebereich.

Das Pflegezentrum Haus Eigenamt AG in Lupfig hat einen neuen Outdoor-Fitnessgerätebereich.

Zvg

In nur zwei Wochen hat sich die Gartenanlage der Haus Eigenamt AG entscheidend gewandelt. Seit Ende April stehen dort vier sogenannte Playfit-Fitnessgeräte. Im Detail: ein Sitzvelo, ein Kombi-Armvelo, ein Kombi-Schultertrainer sowie ein Kombi-Rückenmassagegerät. Heike Warnke, Leiterin der Aktivierung, schwärmt:

«Nichts ist so gesund wie sportliche Aktivitäten an der frischen Luft.»
Das Sitzvelo.

Das Sitzvelo.

zvg

Die Wahl der Geräte habe sich nach den Ressourcen und Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims gerichtet. So können die Übungen im Rollstuhl oder im Stand ausgeführt werden. Mit der Anlage würden zudem verschiedene Bewegungsfunktionen abgedeckt: unter anderem von Koordination über Kraft und Ausdauer bis zur Förderung der Beweglichkeit.

Trainiert wird mit dem eigenen Körpergewicht, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Geplant seien zwei bis drei von der Aktivierung angeleitete Bewegungssequenzen pro Woche. Ein weiteres Ziel sei aber auch, zur Selbstnutzung zu animieren. Warnke führt aus: «Eine möglichst breitgefächerte Nutzergruppe mit unterschiedlichen Ambitionen und Fähigkeiten soll motiviert werden, ihre eigenen Gesundheitsressourcen zu stärken.»

Finanziert wurde die Anlage durch den Bewohnerfonds

Bei den Bewohnerinnen und Bewohnern kam das neue Angebot gut an. Heike Warnke sagt:

Das Kombi-Rückenmassagerät.

Das Kombi-Rückenmassagerät.

zvg
«Bei unserem ersten Auftakt zum offiziellen Bewegungsparcours begrüssten wir aus der Aktivierung mit Erfrischungsbowle und kleinen Snacks eine erstaunliche Anzahl bewegungsbegeisterter Bewohner.»

Die meisten hätten die Geräte ausprobiert und Ausdauer gezeigt, «was uns zum Staunen brachte». Aus Sicht der Aktivierung könne die Anlage ein neuer Ort der «Begegnung untereinander» werden: Während die einen trainieren, schauen die anderen zu oder nutzen zeitgleich weitere Bewegungsangebote.

Finanziert wurden die Outdoor-Fitnessgeräte gemäss der stellvertretenden Geschäftsführerin Béatrice Böhringer durch den Bewohnerfonds der Haus Eigenamt AG. Dieser besteht aus den Trauerspenden von Angehörigen verstorbener Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims in Lupfig. Zu den genauen Kosten wollte man sich nicht äussern.