Zum Unfall kam es kurz nach 9.30 Uhr: Die 46-Jährige verlor in einer Rechtskurve ausserorts die Herrschaft über den mit einer Mulde beladenen Vierachs-Lastwagen. Das Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und kippte nach links weg. Auf der Seite liegend kam es schliesslich zum Stillstand.

Im Innern der Mulde wurden Tonnen von Kehricht transportiert, welche über den angrenzenden Radweg verstreut wurden.

Die Kabine war so demoliert, dass die Fahrerin von der Strassenrettung der Feuerwehr befreit werden musste. Die 46-jährige Fahrerin erlitt leichte bis mittelschwere Verletzungen. Eine Ambulanz brachte sie ins Kantonsspital Baden.

Der Lastwagen wurde stark beschädigt. Zudem entstand Flurschaden. Insgesamt beläuft sich der Schaden nach Schätzungen der Kapo Aargau auf rund 250'000 Franken.

Die Bergung des Lastwagens sowie die Räumung der Unfallstelle dauerte bis um 12.45 Uhr.

Gekippter Muldenkipper verursacht Riesensauerei: der Beitrag von Tele M1:

Gekippter Muldenkipper verursacht Riesensauerei

Aktuelle Polizeibilder vom März: