Die altehrwürdige Trotte in Villigen ist Austragungsort von Gemeindeversammlungen und Vereinsanlässen genauso wie von Konzerten oder Hochzeiten – kurz: ein Kultur- und Begegnungszentrum. Auch am Samstag, 16. März, werden sich hier viele Männer und Frauen treffen, kräftige wohlverstanden, zum Wettkampf. Auf dem Programm steht die Schweizer Meisterschaft im Armwrestling. Armwrestling hat sich in den letzten Jahrzehnten zur ernsthaft betriebenen, geregelten, dynamischen Sportart entwickelt.

Der 1967 gegründeten Weltorganisation gehören heute über 50 Länder an. 1986 wurde der Schweizer Verband der Armwrestler, die Swiss Armsport Federation (SAF), ins Leben gerufen. Wesentlich zur Popularität der Sportart beigetragen hat der Hollywood-Film «Over the Top» mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Zusammen mit den Filmemachern organisierte die American Association of Armwrestling damals in Las Vegas eine Weltmeisterschaft. In vielen Nationen fanden Landesmeisterschaften statt, die als Qualifikation für diese Weltmeisterschaft galten.

Hierzulande sind die einzelnen Klubs – sie tragen die Namen Vikings, Kobra, Bulldogs oder Black Panthers – abwechslungsweise für die Organisation der Schweizer Meisterschaft zuständig. Dieses Jahr fiel diese Aufgabe der ASC Wolf zu, die den Sitz im Aargau hat. So kam es zur Wahl des Veranstaltungsorts. Die Trotte in Villigen eigne sich optimal für diesen Wettkampf, freut sich Ivan Sciaroni, Präsident der SAF. Erwartet werden – unterteilt nach Gewichtsklassen – Teilnehmer aus der Profiklasse aus den 11 Klubs in der Schweiz: aus den Kantonen Aargau, Solothurn, Bern, Schaffhausen, Thurgau, St. Gallen, Wallis und Jura. Ebenfalls begrüsst werden die Juniorklasse für die 14- bis 21-Jährigen, die Behindertenklasse – in dieser werden die Wettkämpfe im Sitzen ausgetragen – sowie die Amateurklasse. In Letzterer sind übrigens auch alle interessierten Frauen und Männer willkommen, die keinem Klub angehören.

«Actiongeriebene Veranstaltung»

Die besten drei einer Kategorie erhalten einen schönen Pokal, die besten zwei haben zusätzlich die Möglichkeit, an der Europameisterschaft in Griechenland sowie an der Weltmeisterschaft in Polen teilzunehmen. «Wir hoffen auf viel Nachwuchs und Amateure – auch wenn sie das erste Mal am Tisch stehen», sagt Präsident Sciaroni. Er verspricht eine «actiongeriebene Veranstaltung, an der es auf Kraft und Ausdauer ankommt».

Apropos: Auch wenn viele Teilnehmer über einen Oberarm mit einem beachtlichen Bizeps verfügen, sind beim Armwrestling die richtige Technik und der Kopf genauso gefragt, um mit aufgestütztem Ellbogen den Handrücken des Gegners auf die Platte des 104 Zentimeter hohen Stehtisches drücken zu können.

Schweizer Meisterschaft im Armwrestling Samstag, 16. März, 13 Uhr (Turnierstart), Trotte Villigen; Einschreiben am Freitag, 15. März, 19 bis 21 Uhr sowie am Samstag, 16. März, 9 bis 11 Uhr.