Birr / Zeiningen (A3)
Kollision mit Auto und Selbstunfall wegen Übermüdung: Zwei Motorradfahrer verletzt

Ein Automobilist übersah in Birr ein herannahendes Motorrad. Dessen 52-jähriger Lenker erlitt Beinverletzungen und musste ins Spital eingeliefert werden. Am Dienstagmorgen kam in Auf der A3 bei Zeiningen zudem ein 38-jähriger Zürcher mit seinem Motorrad zu Fall und verletzte sich dabei. Er dürfte infolge Übermüdung verunfallt sein.

Merken
Drucken
Teilen
Zwei Verkehrsunfälle mit Motorrädern in Birr und Zeiningen
4 Bilder
Verkehrsunfall in Birr
Selbstunfall in Zeiningen
Selbstunfall in Zeiningen

Zwei Verkehrsunfälle mit Motorrädern in Birr und Zeiningen

Kantonspolizei Aargau

Bei einer seitlich-frontalen Kollision zog sich am Montagabend ein 52-jähriger Motorradfahrer Beinverletzungen zu. Ein 73-jähriger Schweizer beabsichtigte, mit seinem Subaru die Niedermattenstrasse in Richtung Langgasse zu überqueren, worauf es zum Unfall mit dem von Birr Richtung Lupfig fahrenden Motorrollerfahrer kam.

Der 52-jährige Serbe musste durch die Ambulanz ins Spital geführt werden. Der Unfallverursacher wird wegen Missachtung des Vortrittsrechts verzeigt.

Übermüdeter Motorradfahrer bei Selbstunfall verletzt

Ein 38-jähriger Zürcher befuhr am frühen Dienstagmorgen die Autobahn A3 von Rheinfelden Richtung Frick. Auf Höhe Gemeindegebiet Zeiningen, Fahrbahn Zürich, streifte er die Mittelleitplanke und kam mit seiner BMW-Maschine zu Fall.

Er zog sich dabei vermutlich eine Beinfraktur zu. Die Ambulanzbesatzung führte ihn ins Spital. Gemäss ersten Ermittlungen dürfte er den Selbstunfall infolge Übermüdung verursacht haben.