Lauffohr
Kollision mit Auto: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Zu einer heftigen Kollision zwischen einem Auto und einem Motorrad kam es am Samstagnachmittag in Rüfenach. Der 71-jährige Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Drucken
Teilen
Der Mitsubishi prallte mit einem Motorrad zusammen.

Der Mitsubishi prallte mit einem Motorrad zusammen.

Stefan Lanz

Der Fahrer eines Mitsubishi Galant fuhr am Samstag, um 17 Uhr auf der Hauptstrasse von Lauffohr in Richtung Stilli. In der Folge beabsichtigte er, nach links in Richtung Remigen abzubiegen. In diesem Augenblick nahte von Stilli her der Motorradfahrer.

In der Folge prallte dieser mit grosser Wucht in die rechte Seite des abbiegenden Autos. Der Motorradfahrer wurde weggeschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Als die Rettungskräfte wenig später eintrafen war der Motorradfahrer nicht ansprechbar. Die Ambulanz forderte dann einen Rettungshelikopter an, der den 71-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Brugg ins Kantonsspital flog.

Nach ersten Angaben erlitt er schwere Schädel- und Wirbelsäulenverletzungen und schwebt in Lebensgefahr. Der Automobilist – ein 55-jähriger Schweizer aus dem Bezirk Laufenburg – und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Nach ersten Erkenntnissen muss der Automobilist das vortrittsberechtigte Motorrad übersehen haben. Die näheren Umstände sind jedoch noch unklar.

Die Kantonspolizei verzeigte den Automobilisten an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Die Strasse blieb für die umfangreiche polizeiliche Tatbestandsaufnahme und die Bergungsarbeiten bis nach Mitternacht gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Aktuelle Nachrichten