Im September sind die Gärten voll mit reifen Früchten und mit Gemüse: Manch einer schlägt dieses Jahr allerdings die Hände über dem Kopf zusammen angesichts der riesigen Ernte. Denn irgendwann sind die eigenen Regale prall gefüllt mit Konfitüren und Eingemachtem – und gerne würde man etwas von der Fülle abgeben. Eine gute Gelegenheit bietet die Aktion «Schöpfungszeit» im katholischen Pastoralraum Region Brugg-Windisch.

Abwechslungsweise nehmen die Sekretariate der Kirchenzentren während der Erntezeit – von September bis Anfang Oktober jeweils am Mittwochmorgen – frisches Gemüse und frische Früchte entgegen. Diese werden noch am gleichen Nachmittag bei «Tischlein deck dich» verteilt. Dort können armutsbetroffene Menschen der Region gegen einen symbolischen Franken und Vorweisen einer Bezugskarte Lebensmittel beziehen.

«Wer teilt, verzichtet auch aktiv darauf, Früchte und Gemüse wegzuwerfen und damit Lebensmittel zu verschwenden», erklärt die Initiatorin dieser Aktion, Iris Bäriswyl, die im Pastoralraum verantwortlich ist für den Fachbereich Soziales.

Ausstellung zu «Food Waste»

Das Thema «Food Waste» hat die Kirchenzentren bereits während der Fastenzeit beschäftigt – nun erhält es während der «Schöpfungszeit» noch einmal eine Neuauflage. Die Schöpfungszeit liegt zwischen dem 1. September – dem Tag der Schöpfung nicht nur in der römisch-katholischen Kirche, sondern auch den orthodoxen Kirchen – und dem 4. Oktober, dem Gedenktag des Franz von Assisi. Eine Ausstellung zum Thema «Food Waste» wird den ganzen September in der katholischen Kirche St. Nikolaus in Brugg gezeigt.

Zusätzlich werden auch in den Wochenendgottesdiensten im September Lebensmittel gesammelt, aus logistischen Gründen jedoch keine Frischprodukte.

Gemüse oder Früchte aus dem Garten oder auch andere einwandfreie, ungeöffnete und ungekühlte Lebensmittel aus dem eigenen Vorratsschrank können in den Sekretariaten wie folgt abgegeben werden: Mittwoch, 12. September, Birrfeld, Pauluskirche; Mittwoch, 19. September, Schinznach-Dorf, St. Franziskus; Mittwoch, 26. September, Windisch, St. Marien; Mittwoch, 3. Oktober, Brugg, St. Nikolaus.