Windisch

Jugendlicher verliert besoffen die Herrschaft über gestohlenes Auto

Der 17-Jährige hat den BWM seiner Nachbarn gestohlen. (Symbolbild)

Der 17-Jährige hat den BWM seiner Nachbarn gestohlen. (Symbolbild)

Betrunken und ohne Führerausweis verunfallte gestern ein 17-Jähriger in einem Auto, das er zuvor gestohlen hatte. Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Wurde jedoch von der Polizei festgenommen.

In einem BMW 330 fuhr der junge Mann am Sonntag etwa um acht Uhr auf der Zürcherstrasse von Gebenstorf in Richtung Windisch. In der engen Rechtskurve nach der Reussbrücke verlor er die Herrschaft über das Auto. Dieses prallte in der Folge gegen die dortige Randleitplanke und wurde stark beschädigt. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Eine Patrouille der Regionalpolizei Brugg war bald zur Stelle und traf auf den 17-jährigen Schweizer. Dieser war unverletzt, jedoch stark alkoholisiert. Bald stand fest, dass der aufgrund seines Alters nicht fahrberechtigte Bursche das Auto entwendet hatte. Die inzwischen eingetroffene Kantonspolizei nahm ihn für weitere Abklärungen fest.

Der im Kanton Zürich wohnhafte Jugendliche gab schliesslich zu, dem BMW seiner Nachbarn in der Nacht entwendet zu haben. Damit wollte er offenbar nach Brugg gelangen, um dort ein Lokal zu besuchen. Die Kantonspolizei verzeigte den Jugendlichen direkt an die Jugendanwaltschaft des Kantons Zürich. Diese ordnete die Zuführung des Betroffenen an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1