Oberflachs

Jetzt ist es definitiv: Der Maxi-Laden in Oberflachs muss aufgeben

Nach Volg zieht nun auch Maxi aus Oberflachs weg.az-Archiv/ksc

Nach Volg zieht nun auch Maxi aus Oberflachs weg.az-Archiv/ksc

Der Maxi-Laden in Oberflachs schliesst Ende Januar. Ab Freitag ist Totalausverkauf angesagt. Falls möglich soll in den Dorfladen ein neuer Mieter einziehen.

Das Kränkeln, ja Dahinsiechen des Maxi mitten in Oberflachs dauerte einige Jahre. Pächter Daniel Vögeli hatte den Laden 2010 auf eigene Rechnung übernommen, nachdem Volg aufgrund rückläufiger Umsatzzahlen ausgezogen war.

Solche musste auch der Volg-Nachfolger Maxi schon ziemlich bald verbuchen. Daniel Vögeli versuchte zwar immer wieder, das Steuer herumzureissen, indem er etwa mit neuen, den veränderten Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden Rechnung tragenden Öffnungszeiten reagierte – unter anderem mit verlängerten Abend- sowie Sonntags- und Feiertagsverkäufen.

Situation spitzte sich zu

Gleichwohl spitzte sich die Situation im Laufe des vergangenen Jahres zu, sodass der Maxi-Pächter im Dezember bekannt geben musste:

«Wenn sich die Lage nicht grundsätzlich ändert, muss ich Ende Dezember den Laden schliessen.»

Über die Gründe, weshalb die Kundschaft ausblieb, will Vögeli nicht mehr länger spekulieren. Der Laden wird Ende dieses Monats geschlossen – ab 1. Februar gehört der Maxi in Oberflachs der Vergangenheit an. Was dann? Definitiv ist noch gar nichts. Werde aber ein Nachfolger gefunden, so Vögeli, könne dieser von ihm die Infrastruktur übernehmen.

Daniel Vögeli selbst wird vorderhand keinen Laden übernehmen. Noch im Dezember hatte er gesagt, dass er «sofort zugreifen würde», fände er eine Stelle. Jetzt hat er eine gefunden: bei einem Spar-Partner in Baden-Dättwil.

Meistgesehen

Artboard 1