Brugg

«Jeder Rappen zählt»: Kinder singen gegen die Armut in Brugg

Ein 50 Kinder zählender Chor verzauberte in der Bahnhofunterführung Brugg ganz viele Menschen für einen guten Zweck – die Aktion «Jeder Rappen zählt».

«Wenn es um Kinder geht, die in Armut leben müssen und wir etwas machen können, dann machen wir das – schliesslich sind sie unsere Hoffnung und Zukunft», sagt Sängerin Cathryn Lehmann über ihre Motivation, sich spontan zu entscheiden, im Rahmen der Aktion «Jeder Rappen zählt» einen Beitrag zu leisten. Schliesslich, so Lehmann, arbeite sie auch sehr gerne und oft mit Kindern.

Resultat konnte sich hören lassen

Bei der diesjährigen Ausgabe der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» werden Kinder in Slums unterstützt. Und da «Singen bekanntlich glücklich macht» gebe es nichts Besseres, als sich damit für diese Kinder einzusetzen und gleichzeitig die Bahnhofunterführung zu beleben.

Bereits vor zwei Jahren stellte Lehmann zusammen mit ihrer St. Galler Gesangskollegin Kristin Hofmeister einen Kinderchor zusammen, mit dem sie in Baden auftrat. Heuer war alles etwas spontaner: in aller Eile stellten die beiden Musikerinnen mit ihren Schülerinnen und Schülern und deren Kolleginnen und Kollegen einen Kinderchor zusammen, veranlassten ein paar Proben und organisierten den Auftritt in Brugg. Das Resultat konnte sich trotz der kurzen Probezeit sehen und hören lassen.

Die Motivation der beiden Sängerinnen sowie der Kinder im Chor war erfreulich und ansteckend. Schnell bildete sich rund um den Chor eine grosse Menschentraube, die nicht nur begeistert zuhörte, sondern bei den bekannten englischen Weihnachtsliedern «Rudolph the red nosed reindeer» oder «Last Christmas» sowie bei einer schweizerdeutschen Version des Klassikers «Stille Nacht» auch fleissig mitsang.

Einige hätten wohl gerne noch etwas mehr gehört – doch nach einer halben Stunde waren das Repertoire an Weihnachtsstücken ausgeschöpft und die Kinder froh, sich einen Berliner und einen warmen Punsch abzuholen, der ihnen von den Besitzern des Ladens «Vanille & Zimt», vor dem die ganze Aktion stattfand, zur Verfügung gestellt wurde.

Die Aktion «Jeder Rappen zählt» ist jetzt abgeschlossen. Insgesamt wurden

1,6 Millionen Franken gesammelt und über die Glückskette an Kinder in Slums gespendet. Auch die Kinder des ad hoc Chors von Cathryn Lehmann und Kristin Hofmeister sind glücklich, einen kleinen Beitrag dazu geleistet zu haben.

Meistgesehen

Artboard 1