Bezirk Brugg
In stiller Wahl gewählt: Margrit Schaller heisst die neue Bezirksrichterin

Die Nachmeldefrist für das am 18. Mai zur Wahl stehende Amt im Bezirk Brugg ist unbenutzt verstrichen. Margrit Schaller von der SP Windisch bleibt die einzige Kandidatin und wurde in stiller Wahl zur Bezirksrichterin gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Margrit Schaller aus Windisch wurde zur neuen Bezirksrichterin gewählt.

Margrit Schaller aus Windisch wurde zur neuen Bezirksrichterin gewählt.

zvg

Aufgrund eines Todesfalls und eines Rücktritts aus beruflichen Gründen wurde das Amt einer Bezirksrichterin/eines Bezirksrichters in den Bezirken Baden und Brugg zur Wahl ausgeschrieben.

Die Wahlen wurden auf den 18. Mai festgesetzt. Im Bezirk Brugg ging bis zum Ablauf der Anmeldefrist am 21. März 2014 eine Kandidatur ein. Die in der Folge angesetzte Nachmeldefrist verstrich ungenutzt. Somit wird Margrit Schaller, Windisch (SP) als in stiller Wahl gewählt erklärt.

Im Bezirk Baden liegen mit Robin Fricker (Grüne), Jean-Pierre Leutwyler (parteilos) und Brigitte Weber (EDU) drei Badener Kandidaturen vor. Über die Besetzung des Amts wird am 18. Mai an der Urne entschieden. (AZ)