Veltheim

In dieser Ausstellung verschmelzen Kunst und Pflanzen

Die 7. Kunstausstellung in der Gärtnerei Aareblumen in Au-Veltheim kann noch bis zum 1. März besucht werden. Neun Kunstschaffende, darunter auch solche aus der Region Brugg, präsentieren ihr Können, in dem viel Liebe und Qualität steckt.

Ob man nun auf der Suche nach einer Früchteschale aus Keramik, einer Lederhandtasche, Holzskulpturen oder Olivenholz-Schnitzereien ist, an der Kunstausstellung bei Aareblumen in Au-Veltheim wird man bestimmt fündig.

Neun Kunstschaffende stellen ihre Werke aus. Denise Columberg aus Bözberg präsentiert ihre Bilder, die aus Blattgold und Heilkräutern kreiert werden. «Für dieses Bild habe ich Hopfen, Goldmelisse und Johanniskraut verwendet. Mit den Kräutern und dieser geometrischen Form wirkt es beruhigend auf die Menschen», sagt sie.

Perlen funkeln um die Wette

Ein Stand weiter laden die Schmuckkreationen von Andrea Brandner aus Thalheim zum Verweilen ein. Ohr- und Fingerringe sowie Armbänder und Halsketten aus Glasschliff, Swarovski- und Lavaperlen funkeln miteinander um die Wette. Seit Jahren stelle sie Glasschmuck her, was ihr grossen Spass bereite, sagt sie. «Die Steine finde ich vor allem in der Aare. Ich habe aber auch schon schöne in einem Bergbach gefunden», sagt Ursula Hunziker aus Villigen, die gleich nebenan Stein-Schmuck präsentiert. Die Steine werden mehrmals geschliffen, teilweise poliert. Zum Fertigen einer Steinkette muss die Künstlerin mit dem Diamant-Hohlbohrer erst Löcher bohren. Dies sei kein einfaches Unterfangen, betont sie.

Schwemmholz wird zu Kunst

Die Stein-Kreationen scheinen zu gefallen. Barbara Jäggi aus Turgi hat bereits einen Ring und eine Kette für sich entdeckt. Entdeckt werden will auch das Schwemmholz, das Stefano Grandi aus Birr sammelt und zu Kunstwerken verzaubert. Vor allem Engel hat er damit geschaffen, aber auch Kerzenhalter. «Ich bin viel an der frischen Luft unterwegs. So kommt es, dass ich immer wieder Hölzer finde, die sich verarbeiten lassen.»

Auch Pim van Oijen aus Veltheim ist viel an der frischen Luft. Er arbeitet in einer Gärtnerei, hat dadurch beinahe «unbeschränkten» Zugang zur Pflanzenwelt. Die hat er denn auch auf Fotopapier gebannt und gerahmt. Seine Werke sind, wie alle anderen, noch bis zum 1. März ausgestellt.

«Uns gefällt vieles, was hier ausgestellt ist. In den Kunstwerken steckt viel Liebe drin und sie sind von hochstehender Qualität», betonen Annemarie Gygax aus Biberstein und Margrit Suter aus Auenstein. Bereits zum 7. Mal wird in diesem Jahr die Kunstausstellung von der Kulturvereinigung «Välte läbt» zusammen mit der Gärtnerei Aareblumen bestritten.

Kunstausstellung bei Aareblumen in Au-Veltheim, unter der Woche während Ladenöffnungszeiten, Sa 9–16 Uhr/So 10–16 Uhr. Sonntagsbrunch 1. März von 10–14 Uhr – Anmeldung bis 27. Februar 062 893 12 74.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1