Brugg
Im «Odeon» tauchen Kinder in faszinierende Fantasiewelt ein

Kinder haben im Kulturhaus Odeon in Brugg die Möglichkeit, in eine faszinierende Fantasiewelt einzutauchen und spannende Geschichten zu lauschen. Mit neuem «Zauberfaden» lebt die schöne Tradition des Geschichtenerzählens auf.

Michael Hunziker
Drucken
Teilen
Die aufgestellten «Zauberfaden»-Organisatorinnen (von links): Monika Brunner, Astrid Baldinger, Sybille Michel, Judith Fuchs und Larissa Kramer. zvg

Die aufgestellten «Zauberfaden»-Organisatorinnen (von links): Monika Brunner, Astrid Baldinger, Sybille Michel, Judith Fuchs und Larissa Kramer. zvg

zvg / Odeon

Zum Abschluss eines ereignisreichen Tags in eine faszinierende Fantasiewelt eintauchen und einer spannenden Geschichte lauschen: Diese Möglichkeit haben Kinder ab 4 Jahren im Kulturhaus Odeon in Brugg. Zum ersten Mal findet in den Herbstferien an drei Abenden der Anlass «Zauberfaden» statt.

Mitorganisatorin Astrid Baldinger freut sich auf die kleineren und grösseren Zuhörer, auf die fantastischen Erzähler – «sie werden die Kinder inspirieren und begeistern» – auf die heimelige und kreative Atmosphäre.

Unter dem Motto «Waldtiere» lebe die schöne Tradition des Geschichtenerzählens auf, schwärmt sie. Welche Wendungen die Geschichten nehmen, weiss sie übrigens nicht. Sie wird sich – genau gleich wie das Publikum – überraschen lassen, denn für die Handlung sind die Erzähler zuständig. Die Zuhörer aber werden eingebunden, weiss die Mitorganisatorin. «Der ‹Zauberfaden› wächst, jedes Kind darf im Anschluss an die Geschichte einen kleinen Beitrag leisten.» Abgeschlossen werden die rund einstündigen, musikalisch umrahmten Anlässe mit Sirup und Guetzli.

Neue Möglichkeiten

Entstanden ist die Idee für den «Zauberfaden» im «Odeon» mit der Übernahme der Räumlichkeiten im ersten Stock, erklärt Astrid Baldinger. Mit den neuen Möglichkeiten seien Überlegungen angestellt worden, wie das gemütliche Forum zusätzlich genutzt werden könnte.

Mit Herzblut machten sich die ehrenamtlichen Helferinnen der Sparte Kindertheater ans Werk. Die Vorbereitungen hätten grossen Spass gemacht, die Zusammenarbeit sei völlig unkompliziert verlaufen. «Wir konnten unsere Wünsche einbringen und umsetzen. Der Vorstand liess uns freie Hand», sagt die Mitorganisatorin. Um die Stoffbahnen, die mit dem gestickten Schriftzug auf den «Zauberfaden» hinweisen, kümmerte sich Larissa Kramer – in liebevoller Handarbeit.

Kurzweilige Entdeckungsreise

Astrid Baldingers Begeisterung ist zu spüren. «Wir haben Freude am Theater, an Geschichten, an den Künstlern, die nach Brugg kommen», sagt sie mit einem Lachen. Als Erzähler verpflichtet werden konnten Kathrin Tchenar, Benno Muheim und Alma Jongerius. Sie nehmen, versichert die Mitorganisatorin, die Zuhörer mit auf eine kurzweilige Entdeckungsreise, die Eindruck hinterlässt.

Wie der «Zauberfaden» ankommen wird, kann Astrid Baldinger nicht abschätzen, weil Erfahrungswerte fehlen. Sie hofft, dass viele Daheimgebliebene die Gelegenheit direkt vor der Haustüre packen, etwas Tolles und Lustiges, Sinnvolles und Schönes zu erleben.

«Zauberfaden» Abendgeschichten für Kinder in den Herbstferien; «Odeon» Brugg; Dienstag bis Donnerstag, 6. bis 8. Oktober, 18 Uhr; Eintritt Kinder 5 Franken, Erwachsene 10 Franken.

Aktuelle Nachrichten