Birr
Im nächsten Jahr gibts das Brötliexamen im Doppelpack

An einem ist im Eigenamt nicht zu rütteln – am Brötliexamen. Jedes Jahr findet es am ersten Maisonntag in Birr, Birrhard, Lupfig und Scherz statt. Eiserner Bestandteil des Festes ist der Umzug, der bei jeder Witterung erfolgt.

Elisabeth Feller
Merken
Drucken
Teilen
«Wir sind die Reggae-Truppe aus Jamaika»: Ihnen macht die Teilnahme am Umzug Spass. Arch/Wal

«Wir sind die Reggae-Truppe aus Jamaika»: Ihnen macht die Teilnahme am Umzug Spass. Arch/Wal

Der erste Sonntag kommenden Jahres ist am 5. Mai. Ergo wird dann das Brötliexamen stattfinden und exakt so ablaufen, wie es die Tradition will. Das jedenfalls dachten eingefleischte Brötliexamen-Liebhaber. Doch 2013 wird es ein Brötliexamen im Doppelpack geben: Am 5. Mai in Lupfig und Scherz; am Wochenende vom 28. bis 30. Juni in Birr. Weshalb? Nun, die Bauarbeiten bei der Sport- und Mehrzweckhalle Nidermatt – Festort des Brötliexamens – werden im Mai eben noch nicht abgeschlossen sein.

«Ein grosses Fest kann vor allem aus Sicherheitsgründen nicht bei einer grossen Baustelle durchgeführt werden», betont der Birrer Gemeindeammann Markus Büttikofer und doppelt nach: «Überdies könnten die notwendigen Infrastrukturen nicht mitbenützt werden.» Weil der Terminplan für die Erweiterung und Sanierung der «Nidermatt» schon lange bekannt war, wollte der Birrer Gemeinderat Brötliexamen und Einweihungsfest zusammenlegen. Der Gemeinderat, die Schulbehörden, das Fest-Organisationskomitee und die mitwirkenden Birrer Dorfvereine unterstützten eine Terminverschiebung.

Büttikofer sagt, dass man versucht habe, die anderen Eigenämtergemeinden ins Boot zu holen. Vor allem dem Gemeinderat Lupfig wollten die Birrer die Möglichkeit einer alternierenden Feier in Birr und Lupfig – analog der Bundesfeier – schmackhaft machen. Büttikofer bedauert, «dass der Vorschlag von der Behörde der Nachbargemeinde abgelehnt wurde.» Dabei, so Birrs Gemeindeammann, wäre ein generelles Überdenken des Brötliexamen-Termins, aus verschiedenen Gründen wünschenswert, «nicht zuletzt deshalb, um ihn auf das Schulprogramm abzustimmen.» Das ist Zukunftsmusik. Im Juni 2013 werden Brötliexamen und Einweihungsfest für die «Nidermatt» in Birr zusammengelegt.