Welch ein Prachtbild! Elegant und feierlich gekleidet schritten die Kinder der Schule Hausen durchs Dorf. Die Viertklässler Mike und Florian führten den Festumzug an: Gemeinsam trugen sie die grosse, gelbe Blume, das Festlogo. Ein Prachtbild auch deshalb, weil das Wetter mitmachte.

 Alle zwei Jahre findet hier das Jugendfest statt, dieses Mal wurde es in das dreitägige «Husemer Fäscht» integriert. Die Mädchen gefielen in ihren weissen, teils langen Kleidern und mit Blumenkränzchen im Haar, die Buben punkteten mit weissem Hemd und dunkelblauer Hose sowie Blumenanstecker. Gemeinsam liefen sie die Umzugsroute ab, die auf dem neuen Dorfplatz, vor der imposanten Mehrzweckhalle, endete.

Es war ein Freudentag für die Schülerinnen und Schüler, sowie Kindergärtler mit ihren Lehrkräften. Musikalisch begleiteten die Musikgesellschaft Hausen und die Eintracht Windisch den Festumzug. Schulpflege und Gemeinderat, sowie Bürgermeister Martin Bühler der Hausener Partnergemeinde Hausen im Wiesental marschierten ebenfalls mit.

Morgenfeier in der neuen Halle

«Wenn es morgens zwei Mal laut knallt, wenn alle aufgeregt sind und alle sehr, sehr schön angezogen sind, dann ist Jugendfest.» Mit diesen Worten eröffnete Schulpflegepräsident Stefano Potenza die Morgenfeier in der neuen Mehrzweckhalle. Festrednerin und Vizeammann Tonja Kaufmann erklärte in ihrer Rede, dass sie bei den Schulkindern nachgefragt habe, was ihnen denn dieses Schuljahr Spass gemacht habe.

Der Besuch bei der Feuerwehr war eine Antwort, aber auch dass die Mittelstufe das Tanzbein schwingen konnte. «Multi-sportiv sind alle und manchmal ist ein tolles Erlebnis auch stufenübergreifend, wie die Schnitzeljagd», sagte Tonja Kaufmann.

Jugendfest: Morgenfeier in Hausen 2019

Momente der Morgenfeier im Video.

Passend zum Jugendfest-Motto «kunterbunt» sangen alle Kinder das neue «Farbenfroh»-Lied. Danach war es an den Kindergärtlern, ihre Tänze auf der Bühne zu zeigen. Die Unterstufe tanzte mit farbigen Pompons und die Dritt- und Viertklässler zeigte diverse Jongliernummern mit Diavolo, Keulen, Reifen und Devil Sticks.

 Eine rhythmisch-akustische Version des Liedes «Mini Farb und dini» boten die Fünft- und Sechstklässler. Dazu präsentierten sie selbst gestaltete Poster mit Aussagen wie «Be strong an full of energy» oder «Glitzer» und «Sommer». Die Morgenfeier endete traditionell mit dem «Karussell-Lied», einem tosenden Applaus der Gäste und einem herzhaften Biss ins fein duftende Jugendfestzöpfli.