Windisch/Brugg

Hotelzimmer bleiben nach wie vor Mangelware in Zentrumsgemeinden

Projekt «Allegro»: Wie auf dieser Visualisierung hätte sich das Hotel im Gebiet Dägerli an der Mülligerstrasse dereinst präsentieren sollen. zvg

Projekt «Allegro»: Wie auf dieser Visualisierung hätte sich das Hotel im Gebiet Dägerli an der Mülligerstrasse dereinst präsentieren sollen. zvg

Projekt «Allegro» im Gebiet Dägerli ist vom Tisch – Hoffnungen ruhen auf «Tower» beim Bahnhof in Brugg.

Aus dem Business-Hotel im Gebiet Dägerli an der Mülligerstrasse in Windisch wird nichts: Die Swiss Hotel und Spa AG mit Sitz in Zürich stoppt das Projekt mit dem Namen «Allegro». Der Grund: Für das Haus im Vier-Sterne-Segment mit über 100 Zimmern konnte laut der Bauherrschaft «trotz ausgewiesenem Bedarf» mit keinem renommierten internationalen Betreiber ein Vertrag abgeschlossen werden. Die Land- und Baukosten seien zu hoch, die Lage zu weit weg von Zentrum und Bahnhof. Dies seien die Hauptgründe, weshalb die Verhandlungen gescheitert seien. Der Verzicht auf das Vorhaben sei schwergefallen, teilt die Swiss Hotel und Spa AG mit. «Wir hatten sehr viel Energie und Mittel investiert.»

Gemeinderat nicht überrascht

Dass die Hotelanlage im Dägerli nicht gebaut wird, überrascht den Gemeinderat Windisch nicht, stellt Gemeindeammann Heidi Ammon fest. «Wir sind dankbar, dass der Entscheid nun gefällt ist.» Das Verfahren sei aus Sicht der Gemeinde einvernehmlich verlaufen. Es sei eine Binsenwahrheit, dass solche Projekte an der Wirtschaftlichkeit scheitern können. Die Zentrumsnähe sowie die Nähe zum Fachhochschul-Campus und zum öffentlichen Verkehr seien bestimmt wichtige Faktoren für die Rentabilität einer Hotelanlage.

«Wir können auf unserem Platz nach wie vor keine Hotelgäste begrüssen», fügt Heidi Ammon an. Der Verzicht der Swiss Hotel Spa AG bringe aber eine Klärung für die Planung einer Hotelanlage im «Tower» – zentral gelegen und gut an den öffentlichen Verkehr angebunden – «und das ist sicher entscheidend». Denn: «Wollen wir den Bildungsstandort auch mit Tagungs- und Seminarbesuchern ergänzen und den Betrieb des Campussaals in diese Richtung weiterentwickeln, ist ein Hotel unabdingbar», so Heidi Ammon. Sie geht davon aus, dass der Entscheid in Windisch dem Hotel-Projekt im «Tower» zusätzlichen Schub verleiht.

Bewilligung verzögerte sich

Rückblick: Ursprünglich war beim Hotel «Allegro» die Rede von einer Eröffnung Ende 2013. Die Baubewilligung verzögerte sich aber, weil sich die Erschliessung als Knacknuss herausstellte. Statt mit zwei getrennten Zufahrten für Gäste und Anlieferungen wurde mit nur noch einer einzigen Zufahrt geplant. Vorgesehen war der Baubeginn schliesslich im Februar 2015, der Bezug im Herbst 2016.

Meistgesehen

Artboard 1