Suchaktion
Hier verschwand der zweijährige Cyrill – Vater macht sich Vorwürfe

Seit Samstagabend wird in Windisch der zweijährige Cyrill Lukas Achermann vermisst. Er befand sich mit seinem Vater an der Reuss nahe des Zusammenflusses mit der Aare, als er verschwand. Die Polizei geht davon aus, dass er in den Fluss fiel.

Drucken
Teilen
Vater und Sohn waren auf diesem Weg an der Reuss unterwegs.

Vater und Sohn waren auf diesem Weg an der Reuss unterwegs.

TeleM1/zvg

Auch zwei Tage nach dem Verschwinden des zweijährigen Cyrill an der Reuss fehlt vom Buben jede Spur. «Das Kind wurde noch nicht gefunden und gilt weiterhin als vermisst», so Roland Pfister von der Kantonspolizei Aargau. Er stellt jedoch klar: «Wir müssen vom Schlimmsten ausgehen.»

Alles deutet darauf hin, dass der Junge in die Reuss gefallen ist.

Vater und Sohn waren am Samstagabend zu Fuss unterwegs. Nachdem sich die Witterungsverhältnisse verschlechterten, sind die beiden zu Fuss Richtung Windisch gegangen. Dabei habe der Vater auf einem Weg am Fluss entlang seinen Sohn im Bereich der Eisenbahnbrücke aus den Augen verloren.

Auf diesem Waldweg waren Vater und Sohn unterwegs, als der kleine plötzlich verschwand.

Auf diesem Waldweg waren Vater und Sohn unterwegs, als der kleine plötzlich verschwand.

Tele M1

Einsatzkräfte der Polizei suchten bereits am Samstagabend nach dem Vermissten, unter Hilfe von eines REGA-Helikopters, eines Diensthundeführers und eines Bootseinsatzes. Es gelang aber nicht, den 2-jährigen Knaben zu finden.

Auch mit Kanubooten suchte die Polizei nach Cyrill.

Auch mit Kanubooten suchte die Polizei nach Cyrill.

Tele M1

Der 45-Jährige Vater macht sich laut Aussagen seines Bruders Vorwürfe. Er sei sehr niedergeschlagen, sagt Thomas Achermann gegenüber «TeleM1». Cyrills Onkel hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der Kleine wieder auftaucht. «Wir hoffen alle das Beste für ihn.»

Der Vater des Kindes mache sich Vorwürfe, sagt Thomas Achermann, Bruder des Vaters von Cyrill.

Der Vater des Kindes mache sich Vorwürfe, sagt Thomas Achermann, Bruder des Vaters von Cyrill.

Tele M1

Der vermisste Cyrill Lukas Achermann wird wie folgt beschrieben: blonde Locken, gelb/blau/weiss-gestreifter Pullover, blaue Jeans, Turnschuhe

Personen, welche über den Aufenthaltsort des vermissten Knaben Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Aargau, Telefon 062 / 835 81 81, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (az)

Aktuelle Nachrichten