1.-Augustfeier
Hektische Suche nach Susanne Hochuli - dabei war sie längst da

Weil der Parkplatz für den Staatswagen leer blieb, suchte in Windisch ein Verantwortlicher verzweifelt nach der 1.-August-Rednerin Susanne Hochuli. Überflüssigerweise, wie sich bald zeigte.

Mathias Küng
Drucken
Teilen
Susanne Hochuli.

Susanne Hochuli.

Alex Spichale

Eine Stunde vor der Bundesfeier in Windisch fand in der katholischen Kirche eine ökumenische Feier statt. Daran nahm auch die Festrednerin des Abends, Landammann Susanne Hochuli, teil. Während sie dort sass, trieb sie einem Verantwortlichen der Bundesfeier unwissentlich den Puls in die Höhe. Er hatte nämlich einen Platz für den Staatswagen reserviert. Doch der blieb leer!

Hochuli hatte sich letzte Woche ja vorsorglich schon mal verabschiedet und gesagt, dass sie nicht mehr für den Regierungsantrat antreten wird. Jetzt hätten einige wohl den Eindruck bekommen, "jesses nei, die Landamme, die chunt hüt zobe nöd zu eus", so Hochuli (sie selbst nennt sich Landamme).

Wie sie dem zahlreichen Publikum im Amphitheater in Windisch spätabends erzählte, hatte der Verantwortliche "den halben Kanton Aargau in Bewegung gesetzt, um zu schauen, wo die Landamme ist". Des Rätsels Lösung: Hochuli hatte vergessen, dass für sie ein Parkplatz reserviert war und nicht gemeldet, dass sie mit der Bahn kommen werde. Hochuli: "Kein Staatswagen, keine Landamme!" Ihre Empfehlung aus diesem Erlebnis heraus deshalb an ihre/n Nachfolger/in, ob dies nun ein Grüner ist oder ob er oder sie eine andere Parteifarbe trägt: «Nutzen Sie den öffentlichen Verkehr häufig, aber am 1. August wird der Staatswagen hervorgeholt!»

Alphornkläne und Fahnenschwinger in Spreitenbach.
15 Bilder
Bundesfeier 2016 in Möhlin
Bundesfeierschiessen 2016 in Frick.
Guter Wein un feiner Brunch auf dem Schloss Lenzburg.
Spezielle Töne an der 1. August-Feier der Stadt Lenzburg.
Die besten Fotos der 1. August-Feiern im Aargau
Alphornklänge im regnerischen Meisterschwanden.
Auch in Rupperswil erklangen die Alphörner
So eine Feier macht hungrig.
Dazu passen ein sportlich-patriotisches Outfit
Hier wird die Hymne mit Originaltext gesungen.
Grossratspräsident Marco Hardmeier (SP) ergriff in Wettingen das Wort.
Sprach auch über Terror und Hymnen: Martin Killias. Mario Heller
Festredner Rocco Umbescheid, Aargauer des Jahres 2015, in Birr.
SVP-Regierungsratskandidatin Franziska Roth mit Gatte Rolf Siegenthaler in Othmarsingen.

Alphornkläne und Fahnenschwinger in Spreitenbach.

Philippe Neidhart

Aktuelle Nachrichten