Ein Mieter hat in Brugg am 1. August vergessen, die Herdplatte in seiner Küche auszuschalten. Das führte um 23 Uhr zu einem Feuer und dichtem Qualm, der sich im ganzen Haus an der Storchengasse ausbreitete.

Der 54-Jährige Mieter löschte den Brand, bevor die alarmierte Feuerwehr eintraf. Er zog sich eine Rauchvergiftung und Verletzungen an der Hand zu, wie die Aargauer Kantonspolizei schreibt. Eine Ambulanz brachte den Mann ins Spital. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Franken.

Aktuelle Polizeibilder

(mwa)