Heiss ist es im Brutkasten

Merken
Drucken
Teilen
«Hitze» – die neue Kunst im Brutkasten stammt von Aurelio und Andrea Todisco.

«Hitze» – die neue Kunst im Brutkasten stammt von Aurelio und Andrea Todisco.

Bild: zvg

Brugg Verkohlte Eier türmen sich übereinander. Einzelne sind bereits herabgestürzt und liegen auf dem Boden. Was passiert, wenn es noch heisser wird?

«Hitze» ist der Titel der Installation der Künstler Aurelio und Andrea Todisco im Brutkasten am Gleis 1 in Brugg. Die Brüder verstehen ihre Arbeit als Analogie zur Welt. «Zusammengesetzt entsteht ein Spiel der Gegensätze: schwarz und weiss, Fragilität und Masse, Ordnung und Chaos», heisst es in einer Medienmitteilung.

Ausgewählt wurde das Wort «Hitze» wieder von den Mitarbeitenden des Büros Metron. Hervorgegangen war der «Brutkasten» aus einem Wettbewerb: Gesucht war ein visionäres Projekt, das die tägliche Arbeit sowohl anregt und inspiriert als auch hinterfragt. Die Glasvitrine steht nahe dem Bahnhof und wird jedes halbe Jahr von neuen Kunstschaffenden bespielt. (az)