Auenstein
Heftige Frontalkollision: 53-Jähriger schwer verletzt in Toyota eingeklemmt

Am Donnerstagabend kollidierten zwei Autofahrer auf der Strasse zwischen Auenstein und Biberstein frontal. Ein Fahrer wurde schwer verletzt und musste mit der Feuerwehr aus seinem Toyota geborgen werden.

Drucken
Teilen
Frontalkollision Auenstein

Frontalkollision Auenstein

Kapo Aargau
Der 53-Jährige wurde im stark beschädigten Toyota eingeklemmt.

Der 53-Jährige wurde im stark beschädigten Toyota eingeklemmt.

Kapo Aargau

Kurz vor 19 Uhr am Donnerstagabend kam es zu einer heftigen Frontalkollision auf der Verbindungsstrasse zwischen Auenstein und Biberstein. Grund dafür war nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ein 34-jähriger Schweizer, der ungenügend rechts über eine Kuppe gefahren war. In der Folge kollidierte er mit einem 53-jährigen Schweizer, welcher ihm mit seinem Toyota entgegenkam.

Letzterer wurde durch die Wucht der Kollision in seinem Auto eingeklemmt und musste mit der Feuerwehr schwer verletzt aus dem stark beschädigten Auto geborgen werden, wie die Kapo Aargau am Freitagmorgen mitteilt. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren.

Der 34-jährige Volvofahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt ins Spital transportiert. Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach gegen beide Fahrer ein Strafverfahren eröffnet und Blut- und Urinuntersuchungen angefordert.

Die Strasse zwischen Auenstein und Biberstein musste für die Tatbestandsaufnahme und Bergung bis zirka 22.15 Uhr gesperrt werden.

Aktuelle Nachrichten