Mülligen/A3
Heftige Auffahr-Kollision auf Autobahn – 32-Jährige verletzt im Spital

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Autobahn A3 bei Mülligen zu einer Auffahr-Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Auto. Die Lenkerin des Autos, eine 32-jährige Schweizerin, wurde mittelschwer verletzt.

Drucken
Auffahrkollision: An diesem und einem weiteren Fahrzeug entstand Sachschaden von 30'000 Franken.

Auffahrkollision: An diesem und einem weiteren Fahrzeug entstand Sachschaden von 30'000 Franken.

Kapo AG

Der Lenker eines Lieferwagens, ein 30-jähriger Slowake, dürfte zu spät bemerkt haben, dass die Fahrzeuge vor ihm wegen des dichten Morgenverkehrs abbremsen mussten, und fuhr auf einen Kia auf. Das teilt die Kantonspolizei am Freitag mit. Der Lieferwagen war in Richtung Zürich unterwegs gewesen.

Den Kia schob es durch die Wucht des Aufpralls Richtung Autobahn-Böschung, ehe er zurück auf die Fahrbahn geriet und leicht mit dem Heck eines Renaults kollidierte.

Die Kia-Lenkerin, eine 32-jährige Schweizerin, wurde im Auto eingeklemmt. Einsatzkräfte der Strassenrettung bargen sie. Mit mittelschweren Verletzungen wurde sie ins Spital gebracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 30'000 Franken. Die Autobahn war in diesem Bereich bis 9 Uhr einstreifig befahrbar. Die Kantonspolizei nahm dem 30-jährigen den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes vorläufig ab.

Aktuelle Nachrichten